Gebratene Kalbsleber

Zutaten: für 2 Personen

2 Scheiben Kalbsleber ( 300g)
2 EL Mehl
Salz
Pfeffer
3 – 4 EL Öl zum Braten
Außerdem:
2 mittelgroße Zwiebeln
1 Apfel
4 dünne Scheiben Frühstücksspeck
(Bacon) ca. 25g
1 EL Öl
1 gehäufter TL Butter

Zubereitung:

Grundrezept für gebratene Leber:
Nicht zu dick geschnittene Kalbsleber vor dem Braten auf beiden Seiten im Mehl wenden.
Überflüssiges Mehl leicht abklopfen.
Anschließend in genügend Öl, auf jeder Seite etwa 2,5 - 3 Minuten bei nicht zu großer Hitze soweit durchbraten, dass die Leber innen noch leicht rosa bleibt.
Diese gart in wenigen Minuten nach dem Braten noch nach und die Kalbsleber bleibt weich und saftig.

Bei zu langem Braten wird die Leber hart.

Erst nach dem Braten die Leberscheiben mit Salz und Pfeffer würzen und auf vorgewärmten Tellern, oder in Aluminiumfolie eingewickelt, warm halten.

Möchte man noch eine schnelle Soße zur gebratenen Leber:
das überflüssige Fett aus der Pfanne gießen, den Bratensatz mit dem Pfannenwender etwas loskratzen und mit Wasser oder Brühe loskochen. Die Soße mit etwas Wein, Tomatenmark, Salz und Pfeffer würzen und mit in etwas kaltem Wasser angerührter Speisestärke, oder mit einem Soßenbinder, leicht andicken.

Zusätzlich kann man Kalbsleber besonders fein servieren, indem man in einer zweiten Pfanne nebenher zuerst 4 dünne Scheiben Frühstückspeck kross ausbrät und auf Küchenpapier zum Abtropfen des Fettes legt.

In die Pfanne einen EL Öl einfüllen und darin Zwiebelringe unter häufigem Wenden zu goldbrauner Farbe braten, zuletzt mit Salz eventuell wenig Pfeffer würzen.

Bei einem Apfel das Kerngehäuse ausstechen.
Den Apfel samt der Schale, in 4 etwa knapp 1 cm dicke Apfelscheiben aufschneiden.
1 gehäufter TL Butter zur Zwiebelmasse in die Pfanne geben, die Zwiebeln etwas zur Seite schieben und die Apfelscheiben auf beiden Seiten etwa 2 Minuten mit braten.

Zum Servieren:
die Apfelscheiben auf die warm gehaltene Leber legen, mit Zwiebelringen und Speck belegen und sofort mit oder ohne Soße servieren.
Als weitere Beilage entweder Brot, Kartoffelbrei, Salzkartoffeln und einen kleinen Salat.Auf diese Art kann man auch Rinderleber oder Schweineleber zubereiten.

Eine Portion Kalbsleber mit Zwiebeln, Äpfeln und Speck hat ca. 450 kcal und ca. 23 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Kalbsleber in leckerer Soße.
Zum Rezept
Wer Kalbsleber mag, wird dieses venezianische Gericht lieben.
Zum Rezept
Auf kräuterwürzige Art gebratene Kalbsleber - ein Muss für Liebhaber von Lebergerichten.
Zum Rezept
Zarte Kalbsleber in Knusperhülle ? Warum nicht, es schmeckt köstlich.
Zum Rezept
Zur Desktop Version