Gefüllte Schweineroulade

Bei diesem Rezept gefüllte Schweinerouladen benötigt man dünne, etwas breitere Scheiben Rouladen aus der Keule oder Schulter geschnitten.
Oder man nimmt dazu nicht zu dicke Schweineschnitzel, welche man mit dem Fleischklopfer, so dünn wie möglich klopft.

Zutaten: für 4 Personen

4 Schweinerouladen (ca. 500g)
Salz
Pfeffer
Für die Füllung:
50 g Frühstücksspeck (Bacon)
1 EL Öl
1 Zwiebel
100 g frische Champignons
1 Ei
6 – 8 EL kalte Milch (1,5% Fett)
3 EL Semmelbrösel (40 g)
1 TL getr. Kräuter der Provence
Salz und Pfeffer
1 – 2 EL Petersilie
2 EL Öl zum Anbraten
Zum Ablöschen:
100 ml trockener Weißwein
300 ml Brühe (aus Fertigprodukt)
1 gehäufter TL Tomatenmark
Salz
Für die Fertigstellung der Soße:
100 ml Sahne (30 % Fett)
Wasser und Brühe nach Bedarf
1 - 2 TL Speisestärke
oder Soßenbinder aus der Packung
oder Bratensoße aus Fertigprodukt
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Rezept Gefüllte Schweineroulade wird zuerst die Füllung der Rouladen vorbereitet.
Dazu Frühstücksspeck in schmale Streifen, geschälte Zwiebel in kleine Würfel und geputzte Champignons ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Frische Petersilie klein schneiden oder mit dem Wiegemesser fein zerkleinern.

Den Speck ohne weitere Fettzugabe in einer Pfanne knusprig ausbraten, in eine kleine Schüssel umfüllen und auskühlen lassen.
1 EL Öl in die Pfanne geben, darin die Zwiebelwürfel und Champignonstückchen anbraten, unter ständigem Wenden ein paar Minuten durchschmoren.

Kräuter der Provence hinzu geben, mit Salz und Pfeffer würzen, die Petersilie unterheben, anschließend ebenfalls auskühlen lassen.

In einer Schüssel 1 Ei zusammen mit zunächst 6 EL kalter Milch mit einer Gabel aufschlagen.
Semmelbrösel unterrühren.
Ausgebratenen Speck, sowie das Zwiebel- Champignongemisch mit einem Löffel unterheben.
Nochmals mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
Sollte die Füllung noch etwas zu fest sein, vorsichtig 1 – 2 EL kalte Milch hinzu geben.

Die Schweinefleischrouladen auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.

Auf jede Fleischscheibe etwa zu 2/3 der Fläche etwas von der Füllung aufstreichen.

Auf der mit Füllung belegten Seite beginnen und das Fleisch zu einer Roulade aufrollen.
Die gefüllten Rouladen mit Holzzahnstocher verschließen.

2 EL Öl in einem breiten Topf erhitzen, die Schweinerouladen darin auf beiden Seiten goldbraun anbraten.
Mit trockenem Weißwein ablöschen, Brühe hinzu geben, 1 gehäuften TL Tomatenmark unterrühren und einmal aufkochen lassen.
Anschließend bei zurück gedrehter Heizstufe die Schweinerouladen, je nach Fleischbeschaffenheit ca. 50 – 70 Minuten schmoren lassen.
Dabei die Rouladen zwischendurch mindestens einmal wenden und immer wieder genügend Flüssigkeit nachgießen, damit das Fleisch am Topfboden nicht anliegt.

Für die Fertigstellung der Schweinerouladen, die Rouladen aus dem Topf nehmen und warm halten.
Im Topf soviel Flüssigkeit (Brühe) nachgießen, wie Soße benötigt wird.
100 ml Sahne mit 1 – 2 TL Speisestärke anrühren, die Soße damit binden, anschließend mit Salz und Pfeffer, eventuell nochmals etwas vom Weisswein nach persönlichem Geschmack abschmecken.
Oder die Soßenflüssigkeit mit einem Soßenbinder oder mit einem Päckchen Bratensoße oder Soßenpulver andicken.
Zu diesen gefüllten Schweinerouladen kann man beliebige Teigwaren, wie Bandnudeln, Spätzle usw., Semmelknödel, Kartoffelbrei, Reis oder Salzkartoffeln, zusammen mit einem gemischten grünen Salat, servieren.

Eine gefüllte Schweineroulade mit Soße, hat ca. 465 kcal und ca. 25 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Selbstgemachte Nudeln schmecken einfach!
Zum Rezept
Schwäbische Spätzle. Nicht nur als Beilage lecker.
Zum Rezept
Kartoffelbrei selbtgemacht schmeckt einfach am leckersten.
Zum Rezept
Der absolute Beilagen Klassiker. Passt zu vielen Gerichten.
Zum Rezept
Der absolute Beilagen Klassiker aus Kartoffeln.
Zum Rezept
Zur Desktop Version