Gratin Dauphinoise

Bei diesem Rezept Gratin Dauphinoise handelt es sich um ein französisches Kartoffelgratin aus der französischen Region Dauphiné im Südosten Frankreichs.
Das Besondere an diesem Kartoffelgratin ist, dass es mit reichlich Creme Fraiche, etwas Milch oder Sahne, Knoblauch und für eine schöne Kruste mit etwas Käse bestreut, zubereitet wird.

Bei diesem Gratin Dauphinoise werden die rohen Kartoffelscheiben zuerst für ein paar Minuten in kochendem Salzwasser vorgekocht und erst dann wie üblich in die gebutterte Auflaufform eingeschichtet und mit dem Sahneguss übergossen.
Auf diese Weise vorbereitet, kann man dann das Kartoffelgratin gleich im Backofen backen.

Oder man hat die Möglichkeit das Gratin dauphinoise mit Folie abgedeckt, für mehrere Stunden oder über Nacht im Kühlschrank zwischen zu lagern und erst wenn man es benötigt ohne großen Stress einfach in den Backofen zu schieben und als leckere Kartoffelbeilage zu Fleisch, Fisch oder Gemüse servieren.

Zutaten: für 4 Personen

1000 g Kartoffeln (Sorte festkochend)
200 g Creme fraiche (30 % Fett)
100 ml Milch (1,5 % Fett)
2 ½ Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
15 g Butter
25 g geriebener Käse
Außerdem:
Eine backofenfeste Auflaufform,
Schüssel oder Pfanne

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Gratin Dauphinoise die Kartoffeln (Sorte Salatkartoffeln) dünn mit dem Sparschäler schälen.
Anschließend kurz mit Wasser abspülen (nicht im Wasser liegen lassen) und die Kartoffeln auf einem Küchenbrett mit einem Messer in etwa 2 – 3 mm dicke Scheiben schneiden.
Gut gesalzenes Kochwasser mit 1 Knoblauchzehe aufkochen.
Die Kartoffelscheiben einlegen, erneut aufkochen, danach noch etwa 3 - 5 Minuten leicht sprudelnd weiter kochen lassen.
Die Kartoffelscheiben durch ein Sieb abseihen, mit einem kleinen Schuss kaltem Wasser begießen, anschließend gut abtropfen und etwas auskühlen lassen.
Die Knoblauchzehe heraus fischen und entsorgen

Eine backfeste Form mit einer halben Knoblauchzehe und etwas Butter ausstreichen.

Für den Creme Fraiche Guss zum Begießen:

Creme Fraiche und kalte Milch mit dem Schneebesen zu einer einheitlichen glatten Masse verrühren.
Eine Knoblauchzehe in kleine Würfel, diese mit etwas Salz bestreuen und mit dem Messerrücken zu Knoblauchbrei zerdrücken, oder durch die Knoblauchpresse drücken und hinzu geben.
Mit Salz, Muskatnuss und Pfeffer abschmecken und bis zum Gebrauch im Kühlschrank lagern.

Für die Fertigstellung des Gratin Dauphinoise:
Zuerst eine dicke Lage Kartoffelscheiben in die gebutterte Form leicht dachziegelartig liegend einschichten.
Zart mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
Zwei EL vom Guss darüber verteilen.

Die zweite und eventuell die dritte Kartoffelschicht auf die gleiche Weise einschichten.
Dabei jede Kartoffelschicht mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen.

Als Abschluss 25 g geriebenen Käse darüber streuen und den restlichen Guss darüber fließen lassen.
Ein paar Butterstückchen (10 g) darauf verteilen und die gefüllte Form in den
kalten Backofen in der Mitte der Backröhre stehend einschieben.
Die Backtemperatur auf 180 ° C einstellen und das Kartoffelgratin Dauphinoise auf diese Weise mit Ober/Unterhitze insgesamt ca. 60 Minuten backen.Dieses Rezept Gratin Dauphinoise kann man sehr gut auch für eine größere Anzahl von Personen herstellen.
Dabei kann man die Kartoffelscheiben entweder in zwei größere Auflaufformen oder backofentauglichen Pfannen, oder in die Fettpfanne vom Backofen einschichten, dabei die Mengen der Kartoffeln und für den Guss entsprechend anpassen.

Eine Portion Gratin Dauphinoise enthalten ca. 380 kcal und ca. 20 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Kartoffelgratin mal anders. Mit einer feiner Selleriekriste.
Zum Rezept
Ein klassisches Kartoffelgratin Rezept mit rohen Kartoffeln.
Zum Rezept
Die schnelle Art für ein Kartoffelgratin.
Zum Rezept
Kleine Einzelportionen mit Kartoffelgratin. Perfekt für das feine Menü.
Zum Rezept
Zur Desktop Version