Kalbsmedaillons mit Salbei

Kalbsmedaillons mit Salbei sind schnell gemacht und schmecken in dieser Kombination auf dicken Tomatenscheiben gebettet, mit dünnen Speckscheiben umwickelt zusammen mit knusprig gebratenen Salbeiblättern zu vielen Gemüsegerichten, oder mit etwas Soße zu Teigwaren oder Kartoffeln und einem kleinen Salat immer wieder sehr fein.

Zutaten: für 2 Personen

2 Kalbsmedaillons (je ca. 80 g)
1 Fleischtomate (ca. 200 g)
4 Scheiben dünner Frühstücksspeck (Bacon)
8 – 10 frische Salbeiblätter
Salz
Pfeffer
Butterschmalz zum Braten
1 TL Butter
Nach Wunsch für die Soße:
1 leicht gehäufter TL Speisestärke
Ca. 25 ml trockener Sherry
250 ml Brühe
Salz und Pfeffer
3 - 4 EL Schlagsahne

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Kalbsmedaillons mit Salbei zuerst die Medaillons vorbereiten.
Dazu etwa 3 cm dicke Kalbsfiletscheiben mit der Hand etwas flacher drücken und rund formen.
Die Medaillons mit jeweils 2 dünnen Scheiben Bacon (gibt es im Supermarkt in Folie verpackt im Kühlregal) umwickeln, anschließend so mit Baumwollfaden umbinden, dass die Kalbsmedaillons eine kompakte runde Form erhalten.

Eine Fleischtomate halbieren, jeweils die beiden Rundungen abschneiden, damit 2 dicke, gerade Tomatenscheiben entstehen.

1 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die vorbereiteten Kalbsmedaillons im heißen Fett zuerst auf der einen Seite etwa 3 - 4 Minuten anbraten, die Temperatur etwas zurückdrehen, die Medaillons wenden und die zweite Seite in noch weiteren 2 Minuten fertig braten.
Die Filets aus der Pfanne nehmen mit Salz und Pfeffer bestreuen und zugedeckt oder im auf 80 ° C vorgeheizten Backofen warmhalten.

Ein Stückchen Butter zum Bratensatz in die Pfanne geben, die Salbeiblätter im heißen Fett auf beiden Seiten knusprig anbraten, zur Seite legen.

Die dicken Tomatenscheiben nun ebenfalls auf beiden Seiten mit etwas reduzierter Hitze in der Pfanne anbraten, mit Salz und Pfeffer bestreuen und gleich auf vorgewärmte Teller legen.

Von den warmgehaltenen Kalbsmedaillons den Bindfaden entfernen, den ausgetretenen Bratensaft in die Pfanne geben. Die Medaillons auf die dicken Tomatenscheiben auflegen, ebenso die zuvor knusprig gebratenen Salbeiblättern darüberlegen und als leckere Fleischbeilage zu Gemüse oder Salat servieren.

Wünscht man etwas Soße dazu:
Entweder den Bratensatz mit etwas Wasser und Sherry loskochen, danach 3 – 4 EL Schlagsahne unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und die Medaillons mit jeweils 2 EL Bratensaft umgießen.
Oder für etwas mehr Soße:
1 leicht gehäufter TL Speisestärke in 250 ml kalter Brühe oder Wasser auflösen.
Den Bratensatz der Pfanne mit einem Schnapsglas Trockenem Sherry oder Madeirawein ablöschen und aufkochen, die mit Speisestärke angerührte Flüssigkeit rasch hinzugießen, unterrühren und die Soße auf die gewünschte Soßendicke einkochen lassen.
Die Soßen mit Salz und Pfeffer und Schlagsahne nach persönlichem Geschmack verfeinern und als Soßenbeilage zu feinen italienischen Teigwaren, hier bei mir mit selbstgemachten auf toskanische Art hergestellter Pici Pasta, oder die Medaillons zu anderen Teigwaren oder Kartoffeln und einer Salatbeilage servieren.

Eine Portion Kalbsmedaillons mit Salbei enthalten insgesamt mit Soße ca. 380 kcal und 28 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Leckere Kalbsmedaillons mit Pilz-Rahmsoße.
Zum Rezept
Kalbsfilet mit Raffinesse - das Rezept für Feinschmecker
Zum Rezept
Sahnesoße mit würzigem frischen Estragon - einfach unwiderstehlich gut.
Zum Rezept
Klassisches Filetmedaillon vom Kalb mit Soße selbst zubereiten?
Zum Rezept
Zur Desktop Version