Kleiner Kirschkuchen mit Baiser

Bei diesem kleinen Kirschkuchen wird eine kleinere Springform mit einem Durchmesser von 20 cm verwendet und ergibt damit eine überschaubare Menge von 8 etwas kleineren Stücken Kirschkuchen, welches auch für 4 Personen ausreichend ist.

Zutaten: für 8 Stück Kirschkuchen

Für den Rührteig:
75 g weiche Butter oder Margarine
60 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
1 Ei Gr. M
2 Eidotter Gr. M
½ TL abgeriebene Zitronenschale
Außerdem:
110 g Weizenmehl Type 405 oder 550
1 TL Backpulver (8g)
350 g frische Süßkirschen oder Sauerkirschen
entkernt gewogen
1 EL zusätzlichen Zucker zum Bestreuen
Für das Baiser und zum Bestreuen:
Die übrig gebliebenen 2 Eiklar von oben
60 g Zucker
1 EL gehobelte Mandelblättchen (5g)

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Rezept Kleiner Kirschkuchen mit Baiser zuerst die vorgesehenen Kirschen waschen, entkernen.
Eine kleine Springform mit 20 cm Durchmesser ganz mit etwas Fett ausstreichen, dünn mit Mehl bestreuen.
Den Backofen auf 180 ° C vorheizen.



In einer Rührschüssel mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer weiche Butter oder Margarine mit Zucker, 1 Prise Salz und Vanillezucker gut aufrühren.

1 ganzes Ei und 2 Eidotter hinzugeben und die ganze Masse leicht dicklich schaumig aufrühren, danach etwas Zitronenschale unterheben.
Die übrig gebliebenen 2 Eiklar gleich in eine zweite Rührschüssel geben und bis zum Gebrauch im Kühlschrank aufbewahren.

Nun Mehl mit Backpulver vermischen und auf einmal zur Butter/Eiermasse auf einmal hinzugeben und ganz kurz, gerade so lange, bis keine Mehlreste mehr sichtbar sind unterrühren.
Den Rührteig in die vorbereitete Springform einfüllen, geradestreichen und üppig mit den entkernten Kirschen belegt (leicht nach unten gedrückt) und mit 1 EL zusätzlichem Zucker bestreut, sofort in den auf 180 ° C vorgeheizten Backofen einschieben und mit Ober/Unterhitze zunächst ca. 35 Minuten backen.
Ein paar Minuten vor Ende der Backzeit das gekühlte Eiklar mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers zu festem Eischnee rühren. Danach die gesamte Zuckermenge auf einmal hinzu
geben und solange weiterrühren, bis sich am Eischnee kleine hochstehende Spitzen bilden.
Den vorgebackenen Kirschkuchen kurzfristig aus der Backröhrer nehmen und den
festen Eischnee nun entweder in einen Spritzbeutel mit sternenförmigem Aufsatz einfüllen, oder gleich aus der Schüssel den Kirschkuchen mit Baiser luftig bestreichen.

Dabei kann man beim Aufspritzen vom Baiser entweder diesen entweder kreisförmig auf die Kuchenoberseite aufspritzen, oder wie bei meinem Kuchen einzelne kleine Baiser Tupfer nebeneinander aufspritzen und zuletzt mit gehobelten Mandelblättchen bestreut wieder in den nun auf 175 ° C zurück geschalteten Backofen einschieben und mit Ober/Unterhitze in weiteren 15 Minuten mit leicht geöffneter Backofentüre (einfach 1 Holzrührlöffel oder ähnliches zwischen Backröhre und Backofentüre klemmen) fertig backen.
Danach den Backofen ausschalten und den kleinen Kirschkuchen mit Baiser bei leicht geöffneter Backofentüre im Backofen ganz abkühlen lassen.

Damit das Baiser knusprig bleibt, den Kirschkuchen entweder nach dem Abkühlen am gleichen Tag genießen, oder ihn ohne Abdeckung bei Zimmertemperatur (keinen Kühlschrank) an der Luft bis zum nächsten Tag ruhen lassen.

Bei 8 Stück Kleiner Kirschkuchen mit Baiser enthalten 1 Stück ca. 226 kcal und ca. 10 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Mit Sahne ein Genuss. Nicht ganz so hoch wie der übliche Käsekuchen.
Zum Rezept
Durch die Kirschen besonders saftig.
Zum Rezept
Zarter Vanillegeschmack mit Kirschen. Und das alles mit Stevia.
Zum Rezept
Mit reichhaltiger Obstauflage, Kirschentarte mit Mandelboden glutenfrei genießen.
Zum Rezept
>img src="http://vg01.met.vgwort.de/na/1f575df84a0a4c50b965fe316c9a1c5f" width="1" height="1" alt="">
Zur Desktop Version