Linsen - Bratlinge

Zutaten: für 10 Stück

150 g getrocknete braune Linsen
1 Brötchen vom Vortag
1 Ei
1 Zwiebel
1 EL Öl zum Anbraten
3 - 4 EL Semmelbrösel
Salz
gemahlener Pfeffer
frische Petersilie
Zum Panieren:
4 EL Semmelbrösel
2 EL weißen Sesamsamen
etwas Salz
3 - 4 EL Öl zum Ausbacken

Zubereitung:

Für dieses Rezept Linsenbratlinge zuerst die Linsen in kaltem Wasser waschen, abseihen.
In einen Topf geben und mit frischem Wasser auffüllen.
Über Nacht in der Küche zum Quellen stehen lassen.
Am nächsten Tag die Linsen, ohne Zusatz von Salz, etwa 45 - 60 Minuten kochen lassen, bis sie schön weich sind.
In einem Sieb abseihen und gut abtropfen lassen.
Für die Zubereitung der Bratlinge, ein Brötchen oder ein Stück Weißbrot vom Vortag, in kaltem Wasser einweichen.
Eine Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden, in einer Pfanne in 1 EL Öl hellgelb anbraten.
Die abgetropften Linsen in eine Schüssel umfüllen.
Die Zwiebeln, das ausgedrückte Brötchen, klein geschnittene Petersilie und das Ei hinzu geben.
Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und einen nicht zu festen Teig kneten. Dazu soviel Semmelbrösel hinzu geben, damit der Linsenteig schön formbar wird.
In einem tiefen Teller Semmelbrösel mit Sesamsamen und etwas Salz vermischen.
Aus dem Linsenteig etwa 10 kleine, flache Küchlein formen, in der Bröselmischung auf beiden Seiten wälzen.
In einer beschichteten Pfanne in heißem Öl, bei nicht zu großer Hitze, auf beiden Seiten knusprig ausbacken.
Auf einer dicken Lage Küchenpapier, kurz zum Abtropfen des Fettes, auslegen.
Anschließend sofort, noch heiß entweder als Beilage zu einem Gemüse, oder zu einem gemischten Salat, servieren.Diese Art von Bratlinge, kann man auch aus getrockneten Erbsen oder Bohnen herstellen.

Bei 10 Stück Linsenbratlingen aus den oben genannten Zutaten, hat 1 Stück ca. 146 kcal und ca. 5.1 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version