Quarkpudding mit roter Grütze

Bei diesem Rezept Quarkpudding mit roter Grütze, wird zuvor mit etwas weniger Milch als auf dem Vanillepuddingpäckchen angegeben, ein klassischer Vanillepudding gekocht.
Anschließend Magerquark untergerührt und zuletzt für einen cremigen Geschmack mit steif geschlagener Schlagsahne verfeinert und abwechselnd mit roter Grütze, nach Rezept Beerengrütze selbst hergestellt, oder mit roter Grütze (Fertigprodukt) in Gläser oder Dessertschalen eingefüllt.
Dabei einsteht ein nicht zu süßes, im Geschmack fruchtiges Dessert.

Zutaten: für 6 Personen

400 ml Milch (1,5 % Fett)
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
(38 g)
75 g Zucker
250 g Quark (Magerstufe)
200 ml Sahne (30 % Fett)
1 TL Zitronensaft
Etwa 250 g rote Grütze

Zubereitung:

Für die Zubereitung von dem Rezept Quarkpudding mit roter Grütze zuerst 400 ml kalte Milch in einen Kochtopf geben.

Puddingpulver mit Zucker in einer kleinen Schüssel vermischen.

Ein paar EL von der kalten Milch aus dem Topf nehmen und das Puddingpulvergemisch damit glatt anrühren.

Die restliche Milch im Topf aufkochen, den Kochtopf zur Seite ziehen und das angerührte Puddingpulver mit einem Rührlöffel zügig einrühren.

Den Topf wieder auf die Herdplatte zurück schieben und den Vanillepudding unter ständigem Rühren aufkochen lassen

Anschließend den heißen Pudding in eine Porzellanschüssel umfüllen, hin und wieder umrühren und lauwarm abkühlen lassen.

Danach den Quark zum lauwarmen Pudding geben und unterrühren.

Süße Sahne zu Schlagsahne schlagen, diese ebenfalls locker unter den Quarkpudding unterheben und zuletzt 1 TL Zitronensaft unterziehen.

Nun abwechselnd Quarkpudding und rote Grütze in Gläser oder Schalen schichten, bis alles aufgebraucht ist.
Anschließend das Dessert vor dem Servieren noch mindestens 2 Stunden im Kühlschrank durch kühlen lassen.

1 Portion Quarkpudding mit roter Grütze enthalten ca. 300 kcal und ca. 11,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Frische oder tiefgekühlte Beeren, je nach Jahreszeit, in einen Topf füllen...
Zum Rezept
Erdbeergrütze zum Auslöffeln oder als Soße.
Zum Rezept
Zur Desktop Version