Gefüllte Ravioli mit Champignonsoße

Bei diesem Rezept Gefüllte Ravioli mit Champignonsoße wird der Geschmack durch eine reichhaltige Menge von cremiger Champignonsoße mit Thymian und dem Geschmack des verwendetem Weines oder Sektes bestimmt.
Die Ravioli sollten damit üppig begossen, ja fast etwas in Soße schwimmen, dann schmeckt diese vegetarische Pasta besonders gut.

Zutaten: für 4 - 5 Personen

Für den Nudelteig:
250 g Mehl Type 405
100 g Hartweizengrieß
3 Eier Gr. M
Salz
Etwas Wasser
Für die Ravioli Füllung:
200 g frische braune oder
weiße Champignons
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Öl zum Braten
Außerdem:
200 g Ricotta (italienischer Frischkäse)
1 Eidotter
Salz und Pfeffer
1 TL frische Thymianblättchen
Für die Champignonsoße:
300 g frische Champignons
2 EL Öl
30 g Butter
25 g Mehl
½ Weinglas trockener Weißwein,
Sekt oder Champagner
Ca. 250 ml Brühe
1 TL Thymian getrocknet oder
2 TL frische Thymianblättchen
200 ml Sahne (30 % Fettgehalt)
oder fettreduzierten Sahneersatz
Salz und etwas Pfeffer

Zubereitung:

Für die Zubereitung von dem Rezept Gefüllte Ravioli mit Champignonsoße sollte zuerst der Nudelteig nach Rezept Ravioli hergestellt werden.
Dazu aus den oben genannten Zutaten einen festen Nudelteig zusammen kneten, danach noch ein paar Minuten mit den Händen weiter kneten, bis ein gut zusammen haltender elastischer Teig entsteht.
Den Ravioli Nudelteig in eine Gefriertüte stecken und bei Zimmertemperatur 30 – 60 Minuten ruhen lassen.


Für die Ravioli Füllung:
1 geschälte Zwiebel und Knoblauchzehe in kleine Würfel schneiden.
200 g Champignons, zuvor mit einem feuchten Tuch abgerieben, in kleine Würfel schneiden.
1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne sanft erhitzen.
Zwiebel- und Knoblauch darin 2 – 3 Minuten hellglasig anbraten.

Champignonwürfel hinzu geben, unterheben und mit anschmoren.
Bei etwas zurück gedrehter Heizstufe den Pfanneninhalt unter mehrfachem Wenden langsam noch ca. 4 Minuten weiter garen.
Dabei sollte man kein weiteres Öl mehr hinzu geben, da die Pilzmasse sollte ziemlich trocken sein.
Anschließend das Champignongemisch gleich in eine schmale Rührschüssel umfüllen, etwas abkühlen lassen, mit Salz würzen, danach mit einem Stabmixer pürieren und danach im Kühlschrank lagern.

Für die Fertigstellung der Füllung:
Pürierte Champignonmasse aus dem Kühlschrank nehmen.
Ricotta und 1 Eidotter (das Eiklar in eine Tasse geben und für später aufheben) hinzu geben und gut mit den Champignons vermischen.
Mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken.

Für die Champignonsoße:
Bei 300 g geputzten Champignons jeden Pilz vierteln.
2 EL Öl in einer Pfanne verteilen, die Champignons im kalten Öl wenden und erst jetzt die Herdplatte anschalten und die Pilze unter ständigem Wenden, bei etwas zurück gedrehter Heizstufe langsam ca. 4 Minuten schmoren.
Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und zur Seite stellen.

Butter in einem Topf schmelzen, Mehl einrühren und nach
Rezept Helle Mehlschwitze eine Mehlschwitze herstellen.
Den Topf zur Seite ziehen, Wein und Brühe hinzu geben und die Mehlschwitze sofort, damit keine Klümpchen entstehen, mit einem Schneebesen glattrühren.
Thymianblättchen oder getrockneten Thymian, sowie etwas Salz mit einrühren.
Erst jetzt den Topf wieder auf die Herdplatte zurück schieben, einmal aufkochen, danach bei etwas zurück gedrehter Heizstufe und mehrfachem Umrühren noch langsam 5 Minuten weiter kochen lassen.
Sahne hinzu gießen und die Soße soweit weiter kochen lassen, bis sie in der Sämigkeit dem persönlichem Geschmack entspricht.
Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und zugedeckt warm halten.

Für die Herstellung der Ravioli:
Jeweils eine kleinere Portion Nudelteig mit Hilfe einer manuellen oder elektrischen Nudelmaschine oder mit einem Rollholz nicht zu dünn ausrollen. Bei einer Einstellung der Maschine von 0 – 7, bei der Stufe 5 aufhören.
Oder fertig gekauften Nudelteig dazu nehmen.
Das zur Seite gestellte Eiklar mit wenig Wasser mit einer Gabel verquirlen.
Aus dem Teig entweder runde oder viereckige Teigstücke ausstechen (siehe 2. Bild), jeweils 1 TL von der Füllmasse darauf setzen.
Die Teigränder rasch mit dem Eiklar bestreichen und entweder zu einem Halbmond zusammen klappen oder bei viereckigen Formen mit einer zweiten Teigplatte abdecken.
Die Ränder gut festdrücken, und auf eine mit etwas Mehl bestreute Arbeitsfläche legen.
So fort fahren bis alle Ravioli fertig gefüllt und geformt bereit liegen.
In einem großen Kochtopf gut gesalzenes Wasser aufkochen.
Nacheinander nicht zu viele Ravioli ins kochende Wasser einlegen, einmal sprudelnd aufkochen, danach die Temperatur zurück stellen und die Ravioli noch ca. 3 – 4 Minuten langsam köchelnd im Kochwasser fertig garen lassen. (Ergab bei mir 32 große halbmondförmige Ravioli).
Die Ravioli mit einem Drahtsieb herausfischen und kurz in einem breiten Sieb abtropfen lassen.
Danach mit Alufolie zugedeckt auf einer vor gewärmten Platte bis zum Servieren ruhen lassen.
Zum Servieren:
Die vorgegarten groben Champignonstücke in die Soße einlegen und in der Soße nochmals gut erwärmen.
Etwas Soße mit Champignons auf vor gewärmte Teller verteilen. Pro Person etwa 6 große gefüllte Ravioli darüber legen, mit der restlichen Soße überziehen und in Ruhe genießen.Diese Champignonsoße schmeckt auch zu fertig gekauften Ravioli oder zu beliebigen frisch gekochten Teigwaren eventuell nach Rezept Hausmacher Nudeln selbst gemacht, sehr fein.
Übrig gebliebene gefüllte Ravioli kann man auch gleich nach dem Abkühlen für eine andere Gelegenheit einfrieren.

1 Portion, 6 große Ravioli mit Champignonsoße enthalten ca. 655 kcal und ca. 26,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Die italienischen Maultaschen. Selbstgemacht schmeckt es am besten.
Zum Rezept
Tomatengeschmack pur. Ravioli mit getrockneten Tomaten und Ricotta gefüllt.
Zum Rezept
Aubergine trifft Walnuss, Parmesan und Ricotta. Leckere Füllung.
Zum Rezept
Milder Ziegenkäse Geschmack abgerundet mit Honig und Walnüssen.
Zum Rezept
Zur Desktop Version