Remouladensauce Rezept

Bei diesem Remouladensauce Rezept benötigt man als Grundlage entweder eine selbst gemachte Mayonnaise oder Mayonnaise gekauft.
Diese Mayonnaise wird dann mit Gewürzgurkenstückchen, Sardellenfilets, Kapern, frischen Kräutern und Gewürzen nach persönlichem Geschmack pikant abgeschmeckt.

Zutaten: für 4 Personen

Für eine Grundmayonnaise:
2 Eidotter
Salz
Gemahlener weißer Pfeffer
1 TL mittelscharfer Senf
1 EL Essig oder Zitronensaft
1 TL heißes Wasser
Nach Wunsch ein paar Tropfen Worcester Sauce
Außerdem für die Remoulade zusätzlich:
Sehr fein gehackte Gewürzgurke oder Cornichons
Kapern
Fein gehackte frische Petersilie
und Estragon
1 – 2 sehr fein gehackte Sardellenfilets
Weißen Pfeffer und etwas Cayennepfeffer

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Remouladensauce Rezept wird für eine selbst zubereitete Mayonnaise
nach Rezept Mayonnaise Grundrezept mit den oben angegebenen Zutaten eine Mayonnaise hergestellt.
Dazu Eidotter, Senf, Salz und etwas frisch gemahlener weißer Pfeffer mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers schaumig aufrühren.
Ein paar Tropfen Essig oder Zitronensaft hinzu geben, dies ebenfalls einrühren.
Danach die Eidottermasse für 1 – 2 Minuten ruhen lassen.
Zuerst tropfenweise Öl hinzu geben und sofort einrühren.
Nach und nach immer mehr Öl hinzugeben, dabei ständig auf höchster Stufe vom elektrischen Handmixer weiter rühren bis das ganze Öl eingerührt ist.
Nun sollte die Mayonnaise schön eingedickt sein und man kann diese mit etwas Essig, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer nach persönlichem Geschmack abschmecken und hat nun eine selbst gemachte Grundlage für eine Remouladensauce.

Bitte unter Mayonnaise Grundrezept die entsprechenden Tipps beachten, falls doch etwas schief gehen sollte.

Für die Remouladensauce:
Etwa 1 EL oder auch mehr sehr fein gehackte Gewürzgurke unter die Mayonnaise unterheben.
Fein gehackte Kapern und höchstens 1 – 2 Sardellenfilets ebenfalls hinzu geben.
Frische fein gehackte Petersilie und Estragon zuletzt unterheben.
Nach persönlichem Geschmack mit den Gewürzen verfeinern.Remouladensauce kann man zu vielen Gelegenheiten servieren.
Ganz klassisch und immer wieder sehr beliebt wird eine Remouladensoße zu paniertem Fischfilet mit Kartoffelsalat serviert.
Aber auch zu kaltem Braten wie Roastbeef Rinderbraten oder Schweinebraten, sowie als Marinade für Eiersalat, Nudelsalat, Garnelensalat und verschiedenen anderen Verwendungen, gerade wie es dem persönlichem Geschmack entspricht, ist diese selbst gemachte Remouladensauce einsetzbar.

1 Portion vom ganzen Remouladensauce Rezept enthalten ca. 275 kcal und ca. 34 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Bei diesem Rezept Paniertes Fischfilet, zuerst frisches Fischfilet kurz mit...
Zum Rezept
Selbtgemachte Mayonnaise schmeckt einfach besser.
Zum Rezept
Panierte Spargelstangen auf knusprige Art genießen!
Zum Rezept
Chicoree mal auf köstliche Art paniert genießen.
Zum Rezept
Zur Desktop Version