Rhabarber Quark Schichtcreme

Dieses Rezept Rhabarber - Quark – Schichtcreme ergibt ein nicht zu süßes schön fruchtiges Dessert, bei welchem abwechselnd kaltes Rhabarber - Apfelkompott und Quarkcreme in beliebige Gläser übereinander eingeschichtet werden.
Im Endeffekt ergibt dies nicht nur ein wohlschmeckendes Dessert, sondern es hat auch von der Optik her eine sehr angenehme Wirkung auf den Genuss von dieser Speise.

Zutaten: für 4 - 6 Portionen

Für das Kompott:
500 g Rhabarber
1 grünen Apfel
50 g Zucker
1 – 2 EL Orangenlikör
Ca. 60 ml Orangen- oder
Apfelsaft
1 Blatt weiße Gelatine

Für die Quarkcreme:
500 g Magerquark
2 – 3 EL Milch
Ca. 75 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
200 g Schlagsahne

Zubereitung:

Für die Zubereitung Rhabarber waschen, schälen, in etwa 1,5 – 2 cm lange Stückchen schneiden.
Besonders dicke Rhabarberstangen zuvor mit einem Messer der Länge nach halbieren.

1 grünen Apfel schälen, ebenfalls in kleinere Apfelwürfel schneiden.

In einem Kochtopf 50 g Zucker unter ständigem Rühren auflösen und zu hellbraunem Karamell kochen, was sehr schnell geht.

Den Topf rechtzeitig zur Seite ziehen, mit etwas Orangenlikör ablöschen, Orangensaft oder Apfelsaft mit in den Topf geben und den Topf wieder auf die Herdplatte zurück stellen.
Oder wenn Orangenlikör gerade nicht vorrätig ist, den Zuckerkaramell gleich mit der entsprechenden Menge an Saft ablöschen.

Das Karamellgemisch einmal aufkochen, danach unter Rühren solange kochen lassen, bis sich der zusammen geklumpte Zuckerkaramell wieder ganz aufgelöst hat.

1 Blatt weiße Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Die Rhabarber- und Apfelwürfel mit in den Topf geben.
Mit dem Rührlöffel gut unter den etwas eingekochten Karamell unterheben.
Den Topfinhalt erneut aufkochen, danach bei etwas zurück gedrehter Heizstufe noch etwa 7 – 8 Minuten langsam zu Kompott kochen lassen.
Dabei immer wieder kurz umrühren.

Den Topf mit dem Kompott zur Seite ziehen und etwa 10 Minuten abkühlen lassen, danach die eingeweichte Gelatine mit der Hand etwas ausdrücken und mit einem Rührlöffel in dem noch warmen Rhabarberkompott auflösen.

Das Rhabarberkompott in eine etwas flachere Schüssel zum Abkühlen gießen.
Das Kompott ziemlich abkühlen lassen, danach mit einer Frischhaltefolie abgedeckt für mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für die Fertigstellung der Rhabarber- Quark – Schichtcreme:
Quark mit ein paar EL Milch, Zucker und Vanillezucker mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers etwa 3 Minuten gut schaumig aufrühren.

Schlagsahne in einer extra Rührschüssel mit den Rührstäben des Mixers zu fester Sahne schlagen.

Die Schlagsahne nun mit einem Rührlöffel locker, dennoch gleichmäßig verteilt unter die Quarkmasse unterziehen.

Zum Einfüllen mit dem kalten Rhabarberkompott beginnen und jeweils 1, 5 – 2 EL auf den Boden des Glases geben.
Darüber ca. 2 EL von der Quarkcreme streichen.

Sollte der Glasrand nun etwas von dem Quark verschmiert worden sein, dies vorsichtig mit einem sauberen Tuch entfernen.

Nun als nächste Schicht wiederum Rhabarberkompott einfüllen und mit der restlichen Quarkcreme abdecken.

Das Dessert nach Wunsch, kurz vor dem Servieren, mit einem Minzeblatt dekorieren.So eingefüllt und vorbereitet, kann man das Dessert schon am Vortag zubereiten.
Jedes Glas mit einem kleinen Stück Frischhaltefolie abdecken und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

Bei vier Personen enthalten eine Portion Rhabarber Quark Schichtcreme ca. 400 kcal und ca. 15 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Rhabarber schälen, waschen und in 2 - 3 cm große Stücke schneiden. In einen...
Zum Rezept
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Rhabarber putzen, nicht schälen, in...
Zum Rezept
Rhabarber schälen, waschen, in etwa 2 - 3 cm lange Stücke schneiden. In...
Zum Rezept
Dieses Rezept Rhabarbergelee ist in der Zubereitung einfach. Dazu zuerst...
Zum Rezept
Zur Desktop Version