Rührei mit Brot

Rühreier sind eine schnell und einfach zubereitete Mahlzeit. Ein saftiges Rührei macht immer eine gute Figur, ob nun zum Frühstück oder auch als Abendessen. Zusammen mit einem leckeren frisch gebackenen Brot wird so daraus ein ausgewachsenes Abendessen.

Zutaten: für 4 Personen

2 frische Hühnereier Gr. M
2 - 3 EL Milch
1 Prise Salz
Butter oder Margarine zum Braten
Eventuell 1 Tomate
Etwas Schnittlauch oder Petersilie zum Bestreuen.
2 Scheiben Brot nach Belieben

Zubereitung:

Die Eier in eine Schüssel geben und mit einer Gabel kurz aufschlagen. Noch 2-EL Milch hinzugeben und gut unterrühren. Mit einer Prise Salz würzen.

Die Brotscheiben mit etwas Butter oder Margarine bestreichen und auf einem Teller bereitstellen. Die Kräuter klein schneiden und bereitstellen. Nach Wunsch die Tomate in dünne Scheiben schneiden und etwas salzen.
Nun in einer beschichteten Pfanne 1 TL Butter oder Margarine erhitzen aber aufpassen das die Pfanne nicht zu heiß wird. Ansonsten verbrennt die Butter.

Das aufgeschlagene Ei nun als Ganzes in die Pfanne geben so dass der Boden komplett bedeckt ist. Das Ei kurz stocken lassen und dann mit einem Rührlöffel oder einem Pfannenwender von außen nach innen in kreisenden, langsamen Bewegungen das gestockte Ei vom Boden lösen und verteilen.

Das Rührei stockt nun sehr schnell komplett durch. Es sollte idealerweise noch etwas feucht und glänzend sein. Deshalb das Rührei sofort bei Erreichen des Gargrades aus der Pfanne holen auf die Brote verteilen. Wird es zu lange gebraten wird es sehr schnell zu trocken.
Die Brote am Schluss mit den geschnittenen Kräutern und optional mit den Tomaten belegen, oder die Tomate einfach so dazu essen.

Besonders gesund und kraftvoll wird diese Mahlzeit natürlich mit einem dunklen und kräftigen Bauernbrot.

Eine Portion Rühreier mit 2 Scheiben Bauernbrot hat ca. 560 kcal und 30 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Klassische Rühreier schmecken immer.
Zum Rezept
Paprika, Tomaten und Kräuter. Rühreier mediterran.
Zum Rezept
Mit Pfifferlingen und Speck. Einfach lecker.
Zum Rezept
Zur Desktop Version