Weißer Schoko-Vanillepudding

Dieser selbst gemachte Vanillepudding mit weißer Schokolade gelingt garantiert ohne Klümpchen, da hier bei diesem Rezept alle Zutaten in einem Kochtopf gleich in der kalten Milch zusammengerührt, danach aufgekocht und in Förmchen eingefüllt für mehrere Stunden gekühlt und danach ganz einfach auf Dessertteller oder Schalen gestürzt werden können.
Dazu schmeckt besonders gut eine selbst gemachte Himbeersauce, welche üppig um den gestürzten Pudding gegossen wird und zum Schlemmen einlädt.

Zutaten: für 4 Personen

500 ml Milch (1,5 % Fett)
2 leicht gehäufte EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker (8g)
Vanillemark von einer halben Vanilleschote
Oder 1 gehäufter TL Vanillepaste
48 g Speisestärke (abwiegen)
60 g weiße Schokolade
Außerdem für die Himbeersoße:
300 g frische oder tiefgekühlte Himbeeren
2 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker (8g)
2 EL Wasser
1 TL Zitronensaft
4 TL Schlagsahne
Nach Wunsch zusätzlich:
Frische Himbeeren zum Dekorieren

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Weißer Schoko-Vanillepudding kalte Milch in einen Kochtopf geben.
Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, ausgekratztes Vanillemark von einer halben Vanilleschote, oder 1 TL gekaufte Vanillepaste (im Regal für Backwaren im Supermarkt in Tuben oder Gläschen erhältlich) gut mit einem Schneebesen einrühren.

Weiße Schokolade etwas kleiner hacken und mit in den Kochtopf geben.

Zuletzt die abgewogene Speisestärke wiederum mit dem Schneebesen in die kalte Milchflüssigkeit so einrühren, bis sich die ganze Stärke aufgelöst hat.

Nun unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen das Puddinggemisch aufkochen, danach bei etwas zurück gedrehter Hitze unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen noch ca. 30 – 60 Sekunden langsam weiterkochen lassen.
Den heißen Pudding in 4 zuvor mit kaltem Wasser ausgespülte Puddingformen oder Kaffeetassen abfüllen und um zu verhindern, dass sich an der Oberfläche eine harte Haut bildet, diese einzeln direkt über dem Pudding mit einem Stück Frischhaltefolie abdecken und anschließend für mehrere Stunden oder noch besser über Nacht abkühlen lassen.
Für die Himbeersauce:
Frische oder tiefgekühlte Himbeeren mit Zucker, Vanillezucker, wenig Zitronensaft und 2 EL Wasser aufkochen, tiefgekühlte Himbeeren 1 – 2 Minuten länger kochen lassen und um die Himbeerkerne zu entfernen die Himbeeren durch ein Sieb gleich in eine mittelgroßes Schüsselchen durchdrücken und danach auch abgedeckt im Kühlschrank abkühlen lassen.
Zum Servieren:
Weißen Schoko-Vanillepudding auf Teller mit leichter Vertiefung (Flache Suppenteller oder Schalen)
auflegen, ringsum die kalte Himbeersauce verteilen.
Pro Portion jeweils 1 TL Schlagsahne in 4 -5 großem Tropfen ringsum verteilt auf die Himbeersauce träufeln und danach jeden Sahnetropfen mit einem Holzzahnstocher leicht zur Seite auseinanderziehen.
Nach Wunsch noch zusätzlich ein paar frische Himbeeren dazu legen und mit etwas frischer Minze dekoriert als Dessert genießen.Anstatt der Himbeersauce schmeckt auch eine Erdbeersauce, oder je nach Jahreszeit eine andere Fruchtsauce immer wieder sehr fein dazu.
Anstatt der Speisestärke und Vanilleschote oder Vanillepaste kann man den Vanillepudding mit weißer Schokolade auch mit einem handelsüblichen Päckchen Vanillepudding oder Sahnepudding nach Anleitung kochen und die Schokolade darin auflösen.

Bei 4 Personen, enthalten 1 Portion Weißer Schoko-Vanillepudding mit Himbeersauce insgesamt ca. 310 kcal und ca. 7,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Obst vorbereiten, eventuell etwas zerkleinern. Milch mit Zucker...
Zum Rezept
Für das Vanillepudding Rezept 500 ml kalte Milch in einen Kochtopf...
Zum Rezept
Schnell gemachte Erdbeersoße.
Zum Rezept
Diese Himbeersoße geht einfach und schnell und passt perfekt zu allen süßen...
Zum Rezept
>img src="http://vg01.met.vgwort.de/na/fea9fefcb208471d90b8079fe1e0bf0e" width="1" height="1" alt="">
Zur Desktop Version