Schweinefilet mit Spinat

Bei diesem Rezept Schweinefilet mit Spinat handelt es sich um ein der Zubereitung einfaches, schnelles Pfannengericht mit frischem Spinat und kurz gebratenen Schweinefilet Scheiben.
Dazu schmecken als weitere Beilage Butternudeln mit aufgestreuten gerösteten Sesamsamen besonders fein.

Zutaten: für 2 Personen

200 g Schweinefilet
15 g Butterschmalz
1 TL Butter
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
Abgeriebene Schale von einer halben Biozitrone
Ca. 100 ml Schlagsahne
Salz
Pfeffer
1 EL Zitronensaft
Außerdem:
400 – 500 g frischer Spinat
Als Beilage:
125 g rohe Bandnudeln
10 g Butter
1 - 2 TL Sesam zum Bestreuen

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Rezept Schweinefilet mit Spinat sollte zuerst der frische Spinat geputzt und in reichlich kaltem Wasser gewaschen werden. Danach den Spinat aus dem Wasser heben und noch tropfnass in einen großen Kochtopf geben. Den nassen Spinat ohne weitere Flüssigkeit im Kochtopf aufkochen, dabei den Spinat mit einem Rührlöffel gut nach unten drücken, bis die ganze Spinatmasse zusammengesunken ist.
Den Spinat durch ein Sieb abseihen, kurz mit kaltem Wasser abspülen (blanchieren) und im Sieb abtropfen lassen.

Das enthäutete Schweinefilet in dünne Scheiben aufschneiden.

Geschälte Schalotten und Knoblauch in kleine Würfel schneiden.

Zitronenschale von einer halben Biozitrone dünn abreiben.

Nebenbei die vorgesehenen Bandnudeln in gesalzenem Kochwasser kochen, danach abseihen, wieder in den heißen Kochtopf zurückschütten und mit ca. 15 g Butter vermischen und zugedeckt warmhalten.

In einer Pfanne, wenn gewünscht den Sesam kurz ohne Fett anrösten, aus der Pfanne nehmen und für später bereitstellen.
In der bereits benutzten Pfanne Butterschmalz erhitzen, die Filetscheiben darin rasch auf beiden Seiten braten.
Aus der Pfanne nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt warmhalten.

1 Stückchen Butter zum vorhandenen Butterschmalz in die Pfanne geben, die Schalotten- und Knoblauchstückchen darin bei etwas zurück gedrehter Heizstufe zart anschmoren.
Zitronenschale darüber streuen, mit ca. 100 ml Schlagsahne ablöschen und etwas einkochen lassen.
Mit Salz und Pfeffer und ca. 1 EL Zitronensaft abschmecken.

Den blanchierten, abgetropften Spinat mit in die Pfanne geben, mit zwei Löffeln vorsichtig unterheben und das Ganze bei zurückgedrehter Heizstufe noch 2 – 3 Minuten langsam in der Sahnesoße weiterschmoren.
Zuletzt die vorgebratenen Filetscheiben darüberlegen und nur noch kurz auf dem Spinat erwärmen.
Zum Servieren:
Warm gehaltene Bandnudeln auf 2 vorgewärmten Tellern verteilen, mit Sesam bestreuen.
Daneben Spinat mit Fleischscheiben legen, rasch zu Tisch bringen und einfach nur genießen.Anstatt dem Schweinefleischfilet kann man dazu auch Lammfilets oder Hähnchenbrustfilets verwenden.
Statt Bandnudeln schmecken auch schwäbische Spätzle mit Butter sehr gut dazu. In diesem Fall entfällt der Sesam zum Aufstreuen.

Eine Portion Schweinefilet mit Spinat und Butternudeln enthalten ca. 660 kcal und ca. 33 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Selbstgemachte Nudeln schmecken einfach!
Zum Rezept
Leckeres Gericht mit Estragon Geschmack.
Zum Rezept
Klassische Schweinfiletmediallons mit Pfeffersoße.
Zum Rezept
Würzig pikantes Schweineragout, auch zusammen mit Brot als Tapas geeignet.
Zum Rezept
Zur Desktop Version