Würziger Mairübchensalat

Bei diesem würzigen Mairübchensalat, werden frische zarte Mairübchen in Scheiben geschnitten, kurz in Salzwasser blanchiert, anschließend mit einer warmen, zuvor durchgekochten, gut gewürzten Salatsoße begossen und im Kühlschrank für einige Zeit zum Durchziehen kühl gelagert.
Dies ergibt einen besonders feinen Beilagensalat, welchen man zum Beispiel zum Abendessen zusammen mit einem belegten Brot als leichte Salatbeilage genießen kann.

Zutaten: für 2 - 3 Personen

500 g frische Mairübchen
Salzwasser zum Blanchieren
Für die Salatmarinade:
1 Kaffeetasse Brühe
aus Fertigprodukt
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
½ TL getr. Kräuter der Provence
1 EL Weinessig
1 EL hellen Balsamico
1 EL Olivenöl
Frisch gemahlener Pfeffer
Petersilie zum Bestreuen

Zubereitung:

Für die Zubereitung werden zuerst die Mairüben mit einem Sparschäler dünn geschält.
Jede Rübe mit dem Messer einmal halbiert und anschließend in halbe, etwa 3 mm dicke Scheiben geschnitten.
Etwa 1 Liter Wasser in einem Topf aufkochen, 1 TL Salz einstreuen, die Mairübenscheiben ins kochende Wasser geben, einmal aufkochen lassen.
Anschließend die Mairübchen noch je nach Dicke und Beschaffenheit der Rübe, 30 – 60 Sekunden kochen lassen.

Die Mairüben sofort durch ein Sieb abseihen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
Anschließend in eine Salatschüssel umfüllen.

Für die Salatmarinade:
Etwa 1 Kaffeetasse Brühe (ca. 120 – 150 ml) in einen kleinen Kochtopf geben.

2 Schalotten, oder ersatzweise 1 Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
1 Knoblauchzehe ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
Beides zur Brühe im Kochtopf geben.

½ TL getrocknete Kräuter der Provence mit in den Topf geben.

Nun die Zwiebelbrühe einmal aufkochen, anschließend auf etwa die Hälfte der Flüssigkeit einkochen lassen.
Das dauert etwa 3 – 4 Minuten.
Den Topf zur Seite ziehen.

Essig, Pfeffer und Olivenöl hinzu geben und die warme Salatsoße über die Mairübchen gießen.
Den Salat zugedeckt im Kühlschrank für einige Stunden, durchziehen lassen, wobei man ihn für mindestens 2 Tage, bei guter Qualität und Geschmack, aufbewahren kann.
Vor dem Servieren mit klein geschnittener Petersilie bestreuen.Auf die gleiche Weise kann man auch einen Salat aus jungem frischen Kohlrabi zubereiten.

Eine Portion würziger Mairübchensalat hat bei 2 Personen ca. 150 kcal und ca. 5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Salat mit Schinken und Kohlrabi. Brot oder Pellkartoffeln dazu.
Zum Rezept
Mairübchen Salat mit Eiern.
Zum Rezept
Fruchtig angemachter Kohlrabislaat mit Orangen und Curry.
Zum Rezept
Mairübchensalat auf orientalische Art gewürzt selber machen.
Zum Rezept
Zur Desktop Version