Grundrezept für Biskuitrolle

Dieses Grundrezept für Biskuitrolle ist in der Zubereitung schon seit vielen Jahrzehnten von mir erprobt und gelingt, wenn man die angegebenen Anleitungen und Tipps zum Backen und Zusammenrollen Schritt für Schritt genau befolgt, immer wieder sehr gut.
Sollte der Biskuit beim Zusammenrollen dennoch etwas einreißen, kann man diese Stellen beim späteren Füllen mit Sahne oder Cremes ganz leicht und einfach damit ausbessern und überdecken.

Zutaten: für 10 - 12 Portionen

4 Eidotter Gr. M
3 EL lauwarmes Wasser
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker (8g)
4 Eiklar Gr. M
1 Prise Salz
80 g Mehl Type 405
40 g Speisestärke
½ TL Backpulver (2 g)
Großes Backblech mit Backpapier ausgelegt
1 frisches feuchtes Küchentuch (ohne Weichspüler)

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Grundrezept für Biskuitrolle zuerst das große Backblech vom Backofen oder der Fettpfanne mit etwas Fett bestreichen, darüber einen Bogen backofenfestes Backpapier legen.
Den Backofen auf 190 ° C vorheizen.

4 Eier in Eidotter und Eiklar getrennt in zwei verschiedene Rührschüsseln einfüllen.
Dabei die Eidotter in die größere Schüssel geben.

Abgewogenes Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer Schüssel mischen.

Das Eiklar nun mit einer Prise Salz mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer zu festem Eischnee rühren.
Die Eidotter mit 3 EL lauwarmen Wasser ebenfalls mit den Rührstäben gut schaumig aufrühren.
Zucker und Vanillinzucker hinzugeben und solange weiterrühren, bis eine dickliche weißschaumige Masse entstanden ist.

Nun das Mehlgemisch durch ein Sieb darüber sieben und mit den Rührstäben kurz einrühren.
Den Mixer ausschalten und zur Seite legen.
Mit einem Rührlöffel weiterarbeiten.

Den festen Eischnee zuletzt mit dem Rührlöffel locker unter den Teig unterheben und die ganze Teigmasse zügig auf das mit Papier ausgelegte Backblech geben und mit einer Palette gleichmäßig dünn darauf verstreichen.

Das so bestückte Backblech sofort in die auf 190 ° C vorgeheizte Backröhre in der Mitte einschieben und mit Ober/Unterhitze ca. 10 – 12 Minuten (je nach Backofenbeschaffenheit) zu einer hellen Biskuitplatte backen.

Während dieser Zeit ein sauberes, ohne Weichspüler gewaschenes Küchentuch unter kaltem Wasser gut anfeuchten, etwas ausdrücken und ausgebreitet auf die Arbeitsfläche legen.
Den fertig gebackenen Biskuitboden der Backröhre entnehmen, mit beiden Händen am Backpapier hochheben und umgedreht auf das nasse Küchentuch stürzen.

Rasch vom noch heißen Kuchenboden das Backpapier abziehen und entsorgen.

Den warmen Biskuitboden nun mit den Händen vorsichtig mit Hilfe des feuchten Tuches vom Körper weg zu einer Rolle aufrollen und sofort mit dem nassen Küchentuch für ca. 3 – 5 Minuten ganz abdecken.

Das Küchentuch entfernen und die zusammengerollte Biskuitrolle auf einem mit Backpapier ausgelegten Kuchenrost ganz auskühlen lassen.

Diese Biskuitrolle ist nun zum sofortigen Füllen bereit, oder noch besser lässt sie sich weiterverarbeiten, wenn man sie für ein paar Stunden oder über Nacht in Folie eingewickelt durchziehen lässt.

Zum Füllen:
Die Biskuitrolle wieder vorsichtig entrollen und nach jeweiligem Rezept beliebig füllen und wieder zusammenrollen, wobei das Ende der Rolle zuletzt immer auf der Unterseite liegen sollte.
Die gefüllte Biskuitrolle danach bis zum Servieren im Kühlschrank lagern.Biskuitteig für Biskuitrolle mal auf unkomplizierte schnelle Art anders variiert:
Für Nussbiskuit:
etwa ein starkes Drittel vom Mehl durch fein gemahlene Mandeln oder Haselnüsse ersetzen. Dabei nur wirklich fein gemahlene Nüsse ohne Haut, nicht grob stückige Nüsse hinzugeben, da der luftige Biskuitteig dadurch zusammen kann.
Für Schokoladenbiskuit:
etwa 100 g geschmolzene, wieder abgekühlte Zartbitterschokolade oder Kuvertüre gleich zum aufgerührtem Eidotter/Zuckergemisch geben und kurz unterrühren.
Oder anstatt der geschmolzenen Schokolade dunkles Kakaopulver schwach entölt mit etwas zusätzlichem Zucker unter den Teig rühren.
Für einen speziellen würzigen Biskuitteig:
fein abgeriebene Zitronen- oder Orangenschale, tropfenweise aus dem kleinen Fläschchen Zitronenaromaöl, Orangenaroma, Rumaroma Vanillearoma, Vanillepulver oder ausgekratztes Mark von einer Vanilleschote, etwas Zimtpulver, Lebkuchengewürzmischung oder in 1 EL Wasser aufgelöstes Instant Kaffeepulver unter den Teig mischen.

Bei 10 Portionen vom Grundrezept Biskuitrolle enthalten 1 Portion ca. 105 kcal und ca. 2,9 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Schnell gemacht und lecker.
Zum Rezept
Biskuitrolle mit Erdbeer-Sahnefüllung.
Zum Rezept
Biskuitrolle mit Stachelbeerfüllung
Zum Rezept
Dieser fruchtig-sahnig gefüllten Biskuitroulade kann man einfach nicht wiederstehen!
Zum Rezept
Zur Desktop Version