Frikadellen

Zutaten: für 4 Personen

500 g gemischtes Hackfleisch
1 Brötchen oder Weißbrot vom Vortag
1 Zwiebel
1 Ei
Salz und Pfeffer
1 Bund frische Petersilie
Öl oder Butterschmalz zum Braten

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Frikadellen zuerst das Brötchen oder Weißbrot in warmem Wasser einweichen.

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
Petersilie waschen und ebenfalls klein schneiden.
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Die geschnittene Zwiebel und die Hälfte der Petersilie kurz in der Pfanne erhitzen. Abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Das eingeweichte Brötchen gut ausdrücken und auf das Hackfleisch legen. Das Ei, Salz und Pfeffer zusammen mit der Zwiebel- Petersilien- Mischung und der frischen Petersilie zufügen.
Alles gut miteinander zu einem geschmeidigen Fleischteig vermischen.
Mit den Händen gleichmäßige Frikadellen formen.

Butterschmalz oder Öl erhitzen, die Frikadellen darin bei mittlerer Hitze knusprig anbraten.
Vorsichtig wenden und langsam fertig braten lassen, damit sie innen ganz durchgaren und außen nicht verbrennen (pro Seite 5 – 6 Minuten). Übriggebliebene Frikadellen schmecken auch kalt mit Senf und einem geriebenem Kartoffelsalat . Oder zum Picknick mit Gewürzgurken. Ein paar mehr zu machen lohnt sich immer.

Für eine Portion Frikadellen (2 Frikadellen á 100 g) ca. 300 kcal und ca. 20 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Ein richtig altes Familienrezept. Perfekt zu Fleischküchle.
Zum Rezept
Schnelles Gericht, das Groß und Klein schmeckt.
Zum Rezept
Zur Desktop Version