Gemüse - Chutney

Dieses Rezept Gemüse – Chutney ist in der Zubereitung einfach, der Arbeitsaufwand ist wegen dem Schneiden und Würfeln vom Gemüse, etwas zeitaufwendiger.

Zutaten: für 6 - 7 Gläser

Gemüse:
500 g Zucchini
500 g Tomaten
250 g Karotten
250 g Zwiebeln
500 g Spitzpaprikaschoten
rot und gelb gemischt
1 - 2 scharfe frische Pfefferschoten
1 - 2 Stangen Staudensellerie (125 g)
3 Knoblauchzehen
Zum Würzen:
30 g Salz
3 gehäufte TL Currypulver
3 TL Paprikapulver edelsüß
100 g Zucker
200 ml Weinessig

Zubereitung:

Für die Zubereitung von dem Rezept Gemüse- Chutney einen großen Kochtopf mit passendem Deckel, auf den Tisch stellen.

Nacheinander alle Gemüsezutaten putzen, waschen, anschließend in kleinere Würfel schneiden.

Tomaten mit einem Messer kreuz und quer an der Haut etwas einritzen, anschließend kurz in kochendes Wasser einlegen, die Tomaten mit kaltem Wasser abschrecken und die Tomatenhaut abziehen.
Danach die enthäuteten Tomaten ebenfalls, samt Kernen und Fruchtsaft, in Würfel schneiden.

Jede Gemüsesorte gleich in den Kochtopf geben, Salz, Currypulver, Paprikapulver und Zucker hinzu geben.
200 ml abgemessenen Weinessig darüber gießen und alle Zutaten mit einem Rührlöffel gut vermischen.

Den Topf auf die Herdplatte stellen, unter Rühren den ganzen Inhalt einmal aufkochen.
Anschließend bei zurück gedrehter Heizstufe, das Chutney noch
etwa 60 Minuten langsam weiter köcheln lassen, dabei hin und wieder umrühren.

Nach 60 Minuten sind die Gemüsewürfel gerade weich, aber nicht zu weich gekocht.
Liebt man eher ein mehr sämiges Gemüse – Chutney sollte man die Kochzeit um etwa 30 Minuten verlängern, aber jetzt heißt es aufpassen, dass sich nichts am Kochtopfboden absetzt, umrühren nicht vergessen.

Gut gespülte, leere Marmeladengläser auf den Tisch stellen.
Das fertig gekochte Gemüse – Chutney nun nach persönlichem Geschmack nachwürzen.
Anschließend in die Gläser einfüllen, Deckel gerade aufsetzen, fest zuschrauben.
Die Gläser für 5 – 10 Minuten auf den Kopf stellen, dadurch entsteht zwischen dem heißen Chutney und dem Glasdeckel ein luftleerer Raum, welcher zu einer längeren Haltbarkeit des Einmachgutes beiträgt.
Danach mit beschrifteten Etiketten versehen und im Keller oder kühlen Vorratsraum aufbewahren.Dieses im Geschmack süß – saure, etwas scharf gewürzte Gemüse Chutney kann man, wann immer man eine pikante Beilage zu gegrilltem oder gebratenem Fleisch oder Geflügel, zu Pellkartoffeln (besonders lecker) oder auch zum Verfeinern einer asiatischen Wokpfanne, verwenden. Nach dem Öffnen des Glases, dieses anschließend immer im Kühlschrank aufbewahren.

100 g Gemüse – Chutney (3 geh. EL) ca. 45 kcal und 0, 2 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Tomaten mit einem Messer die Haut kreuzweise einritzen ,mit heißem Wasser...
Zum Rezept
Süß-sauer-scharfes Chutney mit viel Frucht.
Zum Rezept
Kürbis lässt sich auch zu einem perfekten Chutney verarbeiten.
Zum Rezept
Super Beilage zum Grillen. Einfach auf Vorrat kochen.
Zum Rezept
Richtig würzige Soße zum Dippen, Grillen oder als Kochzutat.
Zum Rezept
Zur Desktop Version