Warmen Grießpudding mit Zwetschgen

Bei diesem herbstlichen Grießpudding mit Zwetschgenkompott Rezept werden kleine backofenfeste Formen aus Porzellan oder Keramik mit ca. 110 - 120 ml Inhalt mit einem luftigen zuvor gekochten Grießbrei im Backofen im Wasserbad gebacken und zusammen mit einem schnellen selbst gemachten Zwetschgenkompott als Dessert serviert.

Zutaten: für 6 Portionen

Für das Zwetschgenkompott:
500 g Zwetschgen oder Pflaumen
60 g brauner Zucker
Für den Grießpudding:
400 g Milch (1,5 % Fett) gewogen
1 Prise Salz
60 g Hartweizengrieß
2 Eier Gr. M
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
Etwas abgeriebene Zitronenschale
Etwas brauner Zucker oder
Bio Kokosblüten- Zucker zum Bestreuen
Frische Minze Blätter
Außerdem:
6 kleine backofenfeste Kokotten oder Ragout
Backförmchen aus Porzellan oder Keramik
6 g Butter zum Ausstreichen der Formen

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Warmen Grießpudding mit Zwetschgen gleich im Kochtopf die kalte Milch abwiegen, eine Prise Salz hinzugeben.

Hartweizengrieß ebenfalls wiegen und in eine kleine Schüssel gefüllt zur Seite stellen.

Die Milch im Kochtopf aufkochen, die zur Seite gestellte Grießmenge auf einmal in die Milch schütten und sofort umrühren und erneut unter ständigem Rühren einmal aufkochen.
Die Temperatur etwas zurückdrehen und unter weiterem Rühren ca. 5 Minuten langsam zu einem dicklichen Grießbrei einkochen.
Den Grießbrei auf lauwarm abkühlen lassen.



Während dieser Zeit den Backofen auf 200 ° C vorheizen.

Die vorgesehenen Backformen ganz mit Butter einstreichen.

Die Fettpfanne vom Backofen oder zwei Auflaufformen mit ca. 2 cm hohem heißen Wasser befüllen.

In einer Rührschüssel rasch 2 Eier mit 50 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker und etwas abgeriebener Zitronenschale mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer gut dickschaumig aufrühren und unter den inzwischen etwas abgekühlten Grießbrei im Topf mit den bereits benutzten Rührstäben unterrühren.

Den nun etwas flüssigen Grießbrei in die gut mit Butter ausgestrichenen Backförmchen einfüllen, in das heiße Wasserbad im Abstand zueinander stellen und auf diese Weise in den auf 200 ° C aufgeheizten Backofen in der Mitte der Backröhre einschieben und mit Ober/Unterhitze ca. 25 – 30 Minuten backen.

Während dieser Zeit kann man in aller Ruhe das Zwetschgenkompott zubereiten.
Dazu die gewaschenen entsteinten Zwetschgen in jeweils 4 Schnitze schneiden und in eine große Pfanne mit etwas höherem Rand geben.
Den braunen Zucker darüberstreuen, leicht unterheben und die Zwetschgenmasse unter Wenden kurz aufkochen, danach die Zwetschgen bei zurück gedrehter Hitze langsam, ohne Zugabe von Flüssigkeit, in weiteren 10 Minuten langsam weichschmoren.
Dabei die Zwetschgen im eigenen Zuckersud immer wieder wenden und weichschmoren.

Wenn der Grießpudding nach ca. 30 Minuten im Backofen eine zart gefärbte Oberseite bekommen hat, die einzelnen Formen aus dem Wasserbad heben und für ein paar Minuten zum leichten Abkühlen auf ein angefeuchtetes zusammen gefaltetes Küchentuch stellen.
Zum Servieren:
Entweder den noch lauwarmen Grießpudding vorsichtig mit einem Messer ringsum vom Rand lösen und gleich auf die vorgesehenen Dessertteller stürzen. Mit etwas braunem Zucker oder Kokosblüten-Zucker bestreuen. Ringsum das noch lauwarme, oder auch schon am Vortag gekochte kalte Zwetschgenkompott dekorativ auflegen und nach Wunsch noch mit ein paar frischen Minze Blättchen bestreut als Dessert genießen.

Oder wie auf dem zweiten Bild zu sehen ist, den Grießpudding in der Backform zum Auslöffeln servieren, dazu das Zwetschgenkompott ebenfalls in kleine Formen gefüllt dazu stellen.

Anstatt den Zwetschgen kann man auf die gleiche Weise mit Zucker bestreute Apfelschnitze zubereiten und als warmes oder kaltes Kompott servieren.

Oder in anderen Jahreszeiten eine Erdbeersauce, Himbeersauce, Mango Sauce, Rhabarbersoße. Rhabarberkompott usw. dazu reichen.

Bei 6 Portionen Warmen Grießpudding mit Zwetschgen enthalten 1 Portion insgesamt ca. 210 kcal und ca. 4,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Dieses Rezept Grießschnitten gehört zu den Klassikern unter den Süßspeisen.
Zum Rezept
Bei diesem Rezept Grießflammerie handelt es sich um einen Grießpudding zum...
Zum Rezept
Bei diesem Rezept Grießbrei handelt es sich um die klassische...
Zum Rezept
Bei diesem Rezept Grieß- Mandelschnitten, handelt es sich um die bei Jung...
Zum Rezept
Zur Desktop Version