Italienisches Rührei

Rühreier sind alles andere als ein langweiliges Gericht. Mit diesem pfiffigen Rezept für ein italienisches Rührei mit Parmesan, Tomaten und Kräutern bringen Sie Abwechslung in Ihren Speiseplan.

Zutaten: für 1 Portion

2 frische Hühnereier
2 - 3 EL Milch
15 g geriebener Parmesan
1 Prise Salz
½ TL gerebelter Oregano
3-4 Basilikumblätter
1 kleine Tomate
1 TL Olivenöl zum Braten

Zubereitung:

Für die Zubereitung des italienischen Rühreies als erstes die Eier in eine Schüssel geben und mit einer Gabel kräftig aufschlagen. Die Milch hinzugeben und ebenfalls gut unterrühren. Nun den geriebenen Parmesan abwiegen und ebenfalls zu den Eiern geben.

Die Basilikumblätter klein schneiden und zusammen mit dem gerebelten getrockneten Oregano zu den Eiern geben. Mit einer Prise Salz würzen.

Die Tomate waschen und einmal in der Mitte halbieren. Nun die Flüssigkeit und die Kerne herausnehmen, eventuell kurz unter dem Wasserhahn abwaschen und das Fruchtfleisch in kleine ca. 5 mm große Würfel schneiden. Der Tomatensaft würde ansonsten das Rührei nur unnötig verwässern.

Nun in einer beschichteten Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Tomaten kurz im heißen Öl anbraten, so dass Sie etwas an Flüssigkeit verlieren.

Die Ei-Masse nun als Ganzes in die Pfanne geben so dass der Boden komplett bedeckt ist. Die Eier kurz stocken lassen und dann mit einem Rührlöffel oder einem Pfannenwender von außen nach innen in kreisenden, langsamen Bewegungen das gestockte Ei vom Boden lösen und verteilen.

Das Rührei mit dem Parmesan stockt nun sehr schnell. Damit es nicht zu trocken wird das Rührei sofort nach Erreichen der gewünschten Konsistenz aus der Pfanne herausnehmen. In eine vorgewärmte Schüssel geben und mit einem Basilikumblättchen dekorieren.

Dazu passt ein klassisches Schwarz Brot oder auch ein frisches Ciabatta. Man kann auch einen italienischen Schinken dazu Essen.

Eine Portion Rühreier ohne Beilage hat ca. 375 kcal und 25 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Klassische Rühreier schmecken immer.
Zum Rezept
Mit Pfifferlingen und Speck. Einfach lecker.
Zum Rezept
Mit einem Rührei auf Brot bekommen Sie eine ausgewachsene Mahlzeit.
Zum Rezept
Zur Desktop Version