Kalbsleber mit Salbei und Zwiebeln

Dieses Rezept Kalbsleber mit Salbei und Zwiebeln ergibt zusammen ein fein abgestimmtes Gericht mit frischer Leber. Dabei wird der Bratensatz in der Pfanne von den zuvor gebratenen Kalbsleberscheiben mit einem kleinen Schuss dunklem Balsamico Essig losgekocht und damit die fertig gebratenen Leberscheiben kurz vor dem Servieren begossen.
Diese kleine Menge leicht süßsaure Säure vom Balsamico gibt der gebratenen Leber den letzten Pfiff und schmeckt zusammen sehr fein.

Zutaten: für 2 Personen

2 Portionen Kalbsleber (á ca. 150 g)
Salz
Pfeffer
1 gehäufter EL Mehl
2 - 3 EL Pflanzenöl
Für die Salbei/Zwiebelmasse:
2 EL Öl
1 Stückchen Butter (10 g)
2 Zwiebeln
3 – 4 große Salbeiblätter
Salz
Außerdem zum Begießen:
1 EL dunklen Balsamico Essig
1 TL Wasser

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Kalbsleber mit Salbei und Zwiebeln sollten zuerst überlegt werden, welche Beilage man dazu haben möchte.
Ich habe hier bei meinem Rezept Bratkartoffeln dazu gemacht. Man kann aber auch jede andere Kartoffelbeilage wie Pommes frites, Pellkartoffeln, Petersilienkartoffeln oder Rosmarinkartoffeln dazu servieren.

Die Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden.
Salbeiblätter in feine Streifen schneiden.
Die Zwiebelwürfel im Pflanzenöl bei nicht zu großer Hitze langsam hellglasig weichschmoren.
Die Salbeistreifen und die Butter hinzugeben und zusammen den Pfanneninhalt nochmals langsam etwa 2 – 3 Minuten weiterschmoren.
Die Zwiebelmasse mit Salz und etwas schwarzen Pfeffer würzen und für später warmhalten.

Die Kalbsleberscheiben kurz unter kaltem Wasser abspülen, leicht trockentupfen.
1 gehäuften EL Mehl mit Salz und Pfeffer auf einem Teller mischen.
Die Leberscheiben auf beiden Seiten durch das Mehlgemisch ziehen, danach das zu viele Mehl leicht abklopfen.
Anschließend die bemehlten Leberportionen in heißem Öl auf beiden Seiten langsam durchbraten, dabei die Hitze gleich nach dem Anbraten etwas herunterschalten und auf diese Weise durchbraten.

Die Salbei/Zwiebelmasse eventuell nochmals aufwärmen, auf 2 vorgewärmte Teller verteilen.
Die Kalbsleberscheiben darüberlegen.

Das nicht mehr benötigte übrig gebliebene Fett in der Pfanne weggießen und den Bodensatz mit dem Balsamicoessig und wenig Wasser rasch loskochen und zügig über die Kalbsleber auf den Tellern gießen und zusammen mit einer bereitstehenden Kartoffelbeilage und einem grünen oder gemischten Salat servieren.

Eine Portion Kalbsleber mit Salbei und Zwiebeln enthalten ca. 400 kcal und ca. 22,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Kalbsleber in leckerer Soße.
Zum Rezept
Wer Kalbsleber mag, wird dieses venezianische Gericht lieben.
Zum Rezept
Auf kräuterwürzige Art gebratene Kalbsleber - ein Muss für Liebhaber von Lebergerichten.
Zum Rezept
Kalbslebergeschnetzeltes mit Rotweinsoße und schwäbischen Spätzle, was will man mehr?
Zum Rezept
Zur Desktop Version