Kartoffel- Möhrensalat

Bei diesem Rezept Kartoffel- Möhrensalat, handelt es sich um einen leichten fettarmen Salat, bei welchem gekochte Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln zusammen mit knackigen grünen Salatgurkenwürfeln zu einem pikant gewürzten Kartoffelsalat vermischt werden.

Zutaten: für 2 Personen

500 g Kartoffeln
2 Karotten (150 g)
½ grüne Gurke
1 Zwiebel
125 ml Brühe (Fertigprodukt)
2 EL Essig
1 gestrichener TL Senf
1 EL Öl
Salz
Grob geschroteter Pfeffer
2 EL frische Kräuter

Zubereitung:

Für die Zubereitung Kartoffeln gar kochen, etwas auskühlen lassen.

In einem Topf Brühe, Essig, sowie grob geschroteten schwarzen Pfeffer geben.

Geschälte Karotten in Scheiben schneiden, Zwiebel in kleine Würfel schneiden, mit in den Topf zur gewürzten Brühe geben und das Ganze einmal aufkochen lassen.
Anschließend die Karotten zwar weich, dennoch noch leicht bissfest kochen (etwa 5 – 6 Minuten).

Die lauwarmen Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden.

Eine halbe grüne Gurke schälen, in Gurkenwürfel schneiden.

1 gestrichenen TL mittelscharfen oder scharfen Senf in die Brühe einrühren.

Die Brühe nun nach persönlichem Geschmack nochmals mit Essig, Salz und Pfeffer nachwürzen.

Die Kartoffelscheiben hinzu geben und den Kartoffel- Möhrensalat vorsichtig miteinander vermischen, anschließend einige Zeit durchziehen lassen.

Vor dem Servieren :
Die Gurkenwürfel und die frischen Kräuter unter den Salat mischen.

Ein paar frische grüne Salatblätter auf jeweils einen Teller legen.
Den Kartoffel- Möhrensalat etwas bergartig darauf häufeln.
Als weitere Beilage ein- oder zwei hart- oder wachsweich
gekochte Eier dekorativ hinzu legen.
Aber auch Spiegeleier, pochierte Eier oder Würstchen schmecken sehr gut dazu.

Eine Portion Kartoffel- Möhrensalat mit einem gekochten Ei, hat ca. 300 kcal und ca. 8 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Dieses Rezept für pochierte Eier, oder auch unter der alten Bezeichnung...
Zum Rezept
Kartoffeln und Wurst sind die perfekte Kombination für einen Salat.
Zum Rezept
Mit Garnelen ergibt dies einen gut sättigenden Kartoffelsalat.
Zum Rezept
Mit wenig Fett und knackigem Biss, den etwas anderen Kartoffelsalat kennenlernen.
Zum Rezept
Zur Desktop Version