Zacusca - Auberginen-Paprika Aufstrich

Bei Zacusca handelt es sich um einen vor allem in Rumänien beliebten Gemüse Brotaufstrich oder Dip bestehend aus Auberginen, roten Paprikaschoten, Zwiebeln, frischen Tomaten und Lorbeerblättern und kann noch sehr heiß in Marmeladengläser eingefüllt für einige Wochen als Vorrat aufbewahrt werden.
Dieser Auberginen-Paprika Aufstrich schmeckt sehr fein als vegetarischer Brotaufstrich oder wird sehr gerne als Dip oder Gemüsesauce zum Verfeinern von einem Gemüse- oder Reisgericht aber vor allem auch als Dipbeilage zum Grillen genossen.
Benötigt man schnell eine Pasta Sauce, so ist dabei ein Gläschen Zacusca aus dem Vorrat genommen immer wieder sehr hilfreich und dazu noch sehr lecker im Geschmack.

Zutaten: für 3 mittelgroße Gläser

2 EL Pflanzenöl zum Anbraten
1 Aubergine (250 g)
2 – 3 rote Spitzpaprikaschoten (250 g)
250 g frische Tomaten
150 g Zwiebeln
2 Lorbeerblätter
1 scharfe getrocknete Chilischote
125 ml Wasser
1 gehäuften EL Tomatenmark
Salz
½ TL Zucker
Nach Wunsch:
Chilipulver zum Abschmecken

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Rezept Zacusca - Auberginen-Paprika Aufstrich den Backofen auf 225 ° C vorheizen.



Das große Backblech vom Backofen mit Backpapier auslegen.

Gewaschene Aubergine und rote Spitzpaprika der Länge nach halbieren, Paprikaschoten entkernen und zusammen mit den Auberginenhälften mit der Haut nach oben auf das Backblech legen und in den auf 225 ° C aufgeheizten Backofen im oberen Drittel der Backröhre einschieben und ca. 25 – 30 Minuten mit Ober/Unterhitze backen.

Während dieser Zeit geschälte Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.
Frische Tomaten enthäuten und ebenfalls in Würfel schneiden.

2 EL Pflanzenöl in einem Kochtopf erhitzen, Zwiebeln darin in 2 – 3 Minuten sanft anbraten.
Frische Tomaten samt dem Tomatensaft und Kernen hinzugeben, mit Wasser ablöschen, Lorbeerblätter und 1 kleine scharfe getrocknete Chilischote hinzufügen, oder je nach persönlichem Geschmack diese auch weglassen und den Auberginenaufstrich am Schluss mit etwas Chilipulver abschmecken, mit etwas Salz würzen und auf diese Weise das Zacusca unter gelegentlichem Umrühren etwa 25 - 30 Minuten langsam köcheln lassen.

Nun sind inzwischen auch die Aubergine und Paprikaschoten soweit fertig gegart, dass man das Backblech aus dem Ofen nehmen kann.
Die Paprikaschoten gleich auf dem heißen Backblech mit einem nassen Küchentuch für ein paar Minuten abdecken.
Danach kann man von den einzelnen Paprikahälften bequem die Haut mit den Fingern abziehen.
Wenn dies geschehen ist, die Paprikahälften in kleinere Würfel schneiden. Auberginen ebenfalls enthäuten oder mit einem Löffel auskratzen, in kleinere Würfel schneiden und alles mit in den Kochtopf zu der vorgeschmorten Zwiebel-Tomatenmasse geben.

Die Lorbeerblätter herausfischen und den ganzen Topfinhalt nun unter häufigem Rühren nochmals gut 10 Minuten bei etwas zurück gedrehter Temperatur fertigkochen.
Dabei während dieser Zeit davor stehen bleiben und immer wieder umrühren, damit sich nichts am Topfboden absetzen kann.
Zuletzt das Tomatenmark unterrühren, nochmals aufkochen und das Zacusca mit Salz und etwas Zucker und je nach Bedarf mit etwas zusätzlichem Chilipulver nach persönlichem Geschmack pikant abschmecken.

Wenn man nun das Zacusca nicht so stückig mag, kann es jetzt ganz kurz mit dem Stabmixer im Kochtopf aufrühren, danach nochmals kurz erhitzen.

Das heiße Zacusca in bereitstehende Gläser abfüllen und sofort mit den dazu gehörenden Deckeln fest verschließen.
Jedes Glas so umdrehen, dass das Glas mit dem Deckel nach unten auf dem Tisch steht und 10 Minuten ruhen lassen. Danach die Gläser wieder umdrehen, ganz abkühlen lassen, beschriften und an einem kühlen Ort bis zum Gebrauch aufbewahren. Ich habe hier eine kleinere Menge an Zacusca hergestellt. Dabei sind die oben genannten Zutaten in der Menge so angegeben, dass man bei Mehrbedarf die Mengen einfach verdoppeln oder verdreifachen kann. Zacusca schmeckt am besten gut gekühlt.

100 g vom Zacusca - Auberginen-Paprika Aufstrich enthalten ca. 50 kcal und ca. 3 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Tomaten mit einem Messer die Haut kreuzweise einritzen ,mit heißem Wasser...
Zum Rezept
Gut gewürzter Dip zu Brot, Cracker oder Gemüsesticks.
Zum Rezept
Als Brotaufstrich oder auch zum Grillen.
Zum Rezept
Selbst gemachtes Chutney mit Tomaten, Chili und orientalischen Gewürzen.
Zum Rezept
Zur Desktop Version