Zanderfilet mit Tomaten-Kräutermarinade

Dieses Fischgericht mit in der Pfanne gebratenen Zanderfilets wird hier bei diesem Rezept auf besonders pikante Weise mit einer kräuterwürzigen Tomatenmarinade begossen und zusammen mit einer fein abgeschmeckten Kartoffelstampf Beilage als feines Fischgericht serviert.
Anstatt der Zanderfilets, kann man ersatzweise auch Rotbarsch- oder Kabeljau Filets dazu verwenden.

Zutaten: für 2 Personen

2 Portionen Zanderfilets (je ca. 150g)
Salz
Zitronensaft
Etwas Mehl zum Wenden
Raps Kernöl zum Braten
Für die Tomaten-Kräuter-Marinade:
2 EL frischen Estragon oder
ersatzweise frischen Dill dazu verwenden
2 EL frische Petersilie
Salz
3 EL Raps Kernöl oder mildes Olivenöl
Frisch gemahlener Pfeffer
1 gehäuften TL eingelegte Kapern
2 EL Zitronensaft
Etwas Zucker
2 enthäutete reife Tomaten
Für die Kartoffelstampf Beilage:
500 g Kartoffeln (Sorte mehlig kochend)
Ergibt geschält ca. 375 g Kartoffeln
½ TL Salz (3g)
Ca. 250 ml Wasser
Außerdem zum Verfeinern:
2 EL Creme Fraîche (30 % Fett)
Salz
Pfeffer
1 EL Raps Kernöl oder mildes Olivenöl

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Zanderfilet mit Tomaten-Kräutermarinade Rezept sollte man zuerst den Kartoffelstampf mit den oben angegebenen Zutaten nach
Kartoffelstampf Grundrezept herstellen.
Dazu 500 Kartoffeln (Sorte mehlig kochend) schälen, in kleinere Würfel geschnitten, zusammen mit ½ TL Salz und ca. 275 ml Wasser in einem Kochtopf aufkochen.
Wenn die Kartoffelwürfel kochen, den Kochtopfdeckel nicht hochheben, sondern lediglich die Temperatur der Herdplatte etwas zurückschalten und zugedeckt in ca. 15 Minuten weichkochen.
Die Kartoffelwürfel kurz durch ein Sieb abseihen, wieder zurück in den heißen Kochtopf geben.
2 EL Creme Fraîche, etwas Salz und Pfeffer und 1 EL Öl unterrühren und mit einem Rührlöffel oder kurz mit einem Kartoffelstampfer die Kartoffelmasse grob zu einem Kartoffelstampf zerkleinern.
Während die Kartoffeln kochen, die Zeit für die Zubereitung der
Tomaten-Kräutermarinade nutzen.
Dazu frische Kräuter kleinschneiden, mit Salz würzen und zunächst 1 EL Öl unterrühren.
Oder den Vorgang in einem Mörser mit schwerem Stößel vornehmen.
Dabei die Kräuter mit Salz und 1 EL Öl in einem Mörser grob zermahlen, die restlichen 2 EL Öl und 2 EL Zitronensaft unterrühren, Kapern hinzugeben, nach persönlichem Geschmack etwas Zucker hinzugeben und die Marinade pikant mit Pfeffer abschmecken.
2 große reife Tomaten enthäuten, halbieren, jede Tomatenhälfte mit der Hand fest ausdrücken, das übrig gebliebenen Tomaten Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden und unter die Tomaten Marinade unterziehen.
2 Portionen Zanderfilets zart mit etwas Zitronensaft und Salz einreiben, kurz auf beiden Seiten mit etwas Mehl bestäuben und in einer Pfanne in heißem Öl auf beiden Seiten braten.
Zum Servieren:
Zanderfilets auf vorgewärmte Teller legen, mit der Tomaten-Kräutermarinade begießen und zusammen mit dem fein gewürztem Kartoffelstampf als etwas anderes Fischgericht genießen.

Bei 2 Personen enthalten 1 Portion Zanderfilet mit Tomaten-Kräutermarinade und Kartoffelstampf insgesamt ca. 520 kcal und ca. 32 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Auf einfache schnelle Art Zanderfilet mit Zucchini Sauce zu Tisch bringen
Zum Rezept
Kross gebratener Zander mit feinem Linsengemüse.
Zum Rezept
Leckere Kombination mit Fisch und grünen Erbsen hmmm...
Zum Rezept
Zanderfilet mit fein gewürzter Gemüseauflage genießen.
Zum Rezept
>img src="http://vg01.met.vgwort.de/na/ad0e8bca0c6642e2a1a540854ede5d7e" width="1" height="1" alt="">
Zur Desktop Version