Currymöhren Rezept

Bei diesem Currymöhren Rezept handelt es sich um eine indische pikant gewürzte, mit den angegebenen Gewürzen scharfen, dennoch nicht zu scharfen Gemüsebeilage.
Den besonderen Kick und knackigen Biss erhält das Möhrengemüse durch die beigefügten Mandeln.

Zutaten: für 2 Personen

350 g frische Möhren
30 g ganze Mandeln
20 g Butter
20 g Zucker
1 TL Currypulver mild
1 gestrichener TL indische
Garam masala Gewürzmischung
1 Messerspitze Kurkuma
125 ml Gemüsebrühe oder Wasser
Zum Abschmecken und Bestreuen:
Salz
Schwarzer Pfeffer oder Chilipulver
Grob geschnittene Blattpetersilie
Als Beilage:
Basmatireis

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Currymöhren Rezept sollten zuerst die Mandeln von der Haut befreit werden.
Dazu in einem Kochtöpfchen etwas Wasser aufkochen, die Mandeln mit Haut ins kochende Wasser geben. Danach einmal aufkochen lassen, etwa 1 Minute weiter sprudelnd kochen lassen.
Die Mandeln durch ein Sieb abseihen, kurz mit kaltem Wasser nachspülen (blanchieren) und abtropfen lassen.
Jetzt kann man mühelos jede noch warme Mandel bequem zwischen Daumen und Zeigefinger haltend aus der Haut herausdrücken.

Die Schale der Möhren mit einem Sparschäler abziehen, danach die Möhren in etwa knapp 1 cm dicke runde Scheiben oder bei dünneren Möhren, diese in schräge Scheiben schneiden.

Abgewogenen Zucker, ebenso 125 ml Gemüsebrühe oder kaltes Wasser, sowie Currypulver, Kurkuma und Garam masala Gewürzmischung gekauft oder nach Rezept
Garam masala Rezept selbst hergestellt, neben die Kochstelle bereitlegen

20 g Butter in einem Kochtopf oder Pfanne mit Deckel sanft schmelzen lassen.
Die ganzen Möhrenscheiben und Mandeln zur geschmolzenen Butter geben, mit einem Pfannenwender oder Rührlöffel gut mit der Butter überziehen.

Die Temperatur der Kochplatte jetzt voll aufdrehen und die Möhren-Mandelmischung unter ständigem Wenden kurz hell anschmoren.
Den Zucker darüber streuen, unterrühren und wiederum unter Wenden solange kurz braten, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Das Möhrengemisch in der Pfanne oder Topf kurz zur Seite ziehen, die Gewürze darüber streuen, unterrühren und danach erneut ganz kurz nur wenige Sekunden auf der Kochplatte bei großer Hitze anschmoren.

Die Gemüsebrühe oder kaltes Wasser darüber gießen, einmal aufkochen, danach bei zurückgedrehter Heizstufe mit einem Deckel zugedeckt etwa 8 – 10 Minuten langsam weiter schmoren lassen.
Den Kochdeckel abnehmen und die Currymöhren bei wieder etwas erhöhter Temperatur solange weiter garen, bis die Flüssigkeit bis auf einen kleinen Rest eingekocht ist, was in etwa weitere 4 - 5 Minuten in Anspruch nimmt.

Das Möhrencurry nun nach persönlicher Vorliebe mit Salz, Chilipulver oder schwarzen Pfeffer pikant scharf abschmecken, mit Petersilie bestreut, zusammen mit frisch gekochten Basmatireis als vegetarisches Gericht oder in kleineren Portionen als raffinierte Gemüsebeilage und Farbtupfer zu einem Steak oder gebratenem Fischfilet genießen.

Bei zwei Portionen vom Möhrencurry Rezept enthalten 1 Portion ohne Reis, ca.260 kcal und ca. 16 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Asiatisch gewürztes Möhrengemüse.
Zum Rezept
Gut gewürztes Möhrenpüree mit Paprika und Kräutern.
Zum Rezept
Zur Desktop Version