<

Filet Stroganoff

Zutaten: für 4 Personen

500 g Rinder - oder Schweinefilet
3 Zwiebeln
1 EL Butter
1 - 2 EL Öl zum Anbraten
30 g Mehl
1/4 l Fleischbrühe
Senf, Salz, Zitronensaft
1/8 l Sauerrahm oder Creme fraîche
2 Gewürzgurken
1 - 2 Tomaten
200 g Champignons

Zubereitung:

Für das Filet Stroganoff zwei geschälte Zwiebeln grob hacken, in Butter goldgelb rösten, mit Mehl bestäuben, Brühe angießen.
Die Soße 15 Minuten durchkochen lassen. Mit Senf, Salz, Zitronensaft abschmecken.

Je nach Soßenbedarf eventuell mit beliebiger Bratensoße etwas auffüllen.
Die Gewürzgurken ganz klein schneiden und zusammen mit der sauren Sahne in die Soße einrühren.

Das Filet (im Originalrezept nimmt man Rinderfilet), in meinem Rezept verwende ich frisches Schweinefilet, in Scheiben schneiden und in mehreren Portionen in heißem Fett anbraten.
Das Filet Stroganoff etwas salzen und pfeffern und nach jedem Bratvorgang in die vorbereitete Soße geben. Am Schluß den Bratensaft mit etwas Wasser ablöschen und zu Soße hinzufügen, mit einem Schuß trockenem Sherry abschmecken .

In einer zweiten Pfanne die geputzten, in Scheiben geschnittenen Champignons sanft anbraten, salzen und in die Soße einlegen.Die in Scheiben geschnittene Zwiebel in etwas Öl mit Butter gemischt, hellbraun anbraten, die in Achteln geschnittenen Tomaten dazu geben und alles noch kurz mitbraten, bis die Tomaten ebenfalls erwärmt sind. Salzen und über die fertige Soße mit Fleischeinlage obendrauf geben und sofort servieren. Das Filet Stroganoff mit kleingeschnittener Petersilie bestreuen.

Zum Filet Stroganoff handgemachte Spätzle oder Reis mit frischen Gartensalaten servieren.

Für eine Portion Filet Stroganoff, ohne Beilage ca. 400 kcal und ca. 11 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Schwäbische Spätzle. Nicht nur als Beilage lecker.
Zum Rezept
Zur Desktop Version