<

Honigkuchen auf ukrainische Art

Dieser luftige auf ukrainische Art gebackene Honigkuchen wird mit wenigen Zutaten wie Honig, Eier und Mehl mit Backpulver und Salz vermischt rasch zusammengerührt und im Backofen gebacken.
Dazu wird dieser kleine Honigkuchen nach dem Backen noch zusätzlich mit einer kleinen Menge selbst gekochtem Zuckersirup an der Oberfläche bestrichen, was dem Kuchen noch etwas mehr Feuchtigkeit und etwas Glanz verleiht.

Zutaten: für 8 Stück Honigkuchen

250 g flüssiger Bienenhonig
4 Hühnereier Gr. M (250 g mit Schale gewogen)
210 g Weizenmehl Type 550 oder 405
½ gestrichener TL Salz (2 g)
8 g Backpulver (1 gehäufter TL)
Für den Zuckersirup zum Bestreichen:
20 g brauner Zucker (1 EL)
30 g Wasser (3 EL)
Außerdem:
1 gut gebutterte Springform mit 20 cm Durchmesser

Zubereitung:

Für die Zubereitung Honigkuchen auf ukrainische Art zuerst den flüssigen Bienenhonig gleich in die vorgesehene Rührschüssel einfüllen. Danach mit der Rührschüssel über ein heißes Wasserbad gestellt unter Rühren erwärmen.

Mehl, Backpulver und Salz gewogen in einer Schüssel vermischen und bereitstellen.

Ebenso 4 Hühnereier Gr. M danebenlegen.



Eine kleine runde Springform mit einem Durchmesser von 20 cm oder falls nicht vorhanden, eine nicht zu große Kastenform bis an den oberen Rand gut mit Butter oder Margarine ausstreichen, dünn mit Mehl bestäuben.

Den Backofenrost auf der untersten Einschubleiste im Backofen einschieben.
Den Backofen auf 200 ° C vorheizen.

Den warmen flüssigen Honig in der Rührschüssel nun mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer ca. 2 Minuten schaumig aufrühren.
Nacheinander einzeln die Eier hinzugeben, dabei nach jeder Zugabe das Ei immer wieder mindestens ½ - 1 Minute mit den Rührstäben unterrühren, dann das nächste Ei unterrühren, bis alle Eier aufgebraucht sind.
Das Mehlgemisch auf einmal durch ein Sieb über die schaumige Honigmasse sieben und nicht zu lange, gerade so lange unterrühren, bis alle Zutaten vermischt und keine Mehlreste mehr sichtbar sind.
Diesen leicht flüssigen Teig in die vorbereitete kleine Springform oder andere Backform einfüllen und in den vorgeheizten Backofen einschieben und je nach Backofenbeschaffenheit mit
Ober/Unterhitze zunächst bei 200 ° C ca. 10 Minuten backen.

Während dieser Zeit gewogenen braunen Zucker und Wasser in ein kleines Töpfchen geben, unter Rühren einmal aufkochen, danach unter häufigem Rühren in ca. 5 Minuten zu einer kleinen Menge leicht dickflüssigen Zuckersirup kochen und warmhalten.

Den Honigkuchen nach 10 Minuten Backzeit in der Mitte der Oberfläche mit einem Messer überkreuz einschneiden, den Backofen auf 185 ° C zurückschalten und auf diese Weise in weiteren 13- 15 Minuten fertigbacken, dabei den Honigkuchen in den letzten 8 - 10 Minuten der Backzeit an der Oberfläche mit Backpapier abdecken.
Nach dieser Backzeit den Honigkuchen in der Mitte mit einem Holzspieß tief einstechen und prüfen, ob er gut durchgebacken ist. Wenn noch etwas Teig am Spieß hängt, den Kuchen abgedeckt noch ein paar Minuten länger backen.
Den fertig gebackenen kleinen Honigkuchen der Backröhre entnehmen und in der Backform ein paar Minuten abkühlen lassen.
Danach den noch heißen Kuchen in der geschlossenen Springform gleichmäßig mit Hilfe eines weichen Pinsels mit dem noch warmen Zuckersirup an der Oberseite bestreichen und ca. 10 – 15 weitere Minuten zum Einziehen stehen lassen.

Danach kann man den Springformrand vorsichtig entfernen und den kleinen Honigkuchen ganz abkühlen lassen.

Bevor der Honigkuchen angeschnitten wird, sollte er in Folie verpackt oder in einer geeigneten runden Blechdose mit gut schließendem Deckel gelagert über Nacht oder für ca. 24 Stunden Zeit zum Ruhen bekommen.Dieser Honigkuchen kann nun so wie er ist als rustikales Kuchengebäck zu einer Tasse Tee oder Kaffee verzehrt werden.
Oder man kann bei einem gemütlichen Sonntagsfrühstück vom Honigkuchen dünne Scheiben abschneiden, diese mit etwas Frischkäse oder weicher Butter oder Margarine bestrichen genießen.

Bei 8 Stück Honigkuchen auf ukrainische Art enthalten 1 Portion ca. 228 kcal und ca. 4 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Leckerer Honigkuchen nach altem Rezept.
Zum Rezept
Luftigen Mandelkuchen ohne Mehl als glutenfreien Kuchen genießen?
Zum Rezept
Zur Desktop Version