Käsetoast aus dem Backofen

Einfach und schnell sind diese Toastbrote mit Käsebelag im Backofen überbacken.
Diese warmen Käsetoast eignen sich für die schnelle Küche, aber auch für überraschenden Besuch kann man diese einfachen warmen Käsebrote, zusammen mit einem Glas Wein und einem grünen Salat jederzeit als kleinen Imbiss servieren.
Bei dem geriebenen Käse kann man auch als Resteverwertung verschiedene Käsereste aus dem Kühlschrank verwerten oder fertig geriebenen Käse gekauft dazu nehmen.

Zutaten: für 4 Stück

4 Scheiben Vollkorntoast oder hellen Toast
2 TL Öl
Für den Käseaufstrich:
80 g milder geriebener Käse (Gouda,
milder Emmentaler usw.)
3 - 4 EL Schlagsahne
Salz
Pfeffer nach Geschmack
Petersilie zum Bestreuen

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Käsetoast aus dem Backofen 4 Scheiben Toastbrote bereitlegen.
Den Backofen auf 200 ° C vorheizen, dabei gleichzeitig das große Backblech vom Backofen mit einem Stück Backpapier belegt mitaufheizen.

1 TL Öl in einer beschichteten Pfanne verstreichen und erhitzen. 2 Brotscheiben nur auf einer Seite anrösten. Aus der Pfanne nehmen.
Den zweiten TL in der Pfanne verstreichen, die restlichen 2 Toastscheiben wiederum nur auf einer Seite anrösten.

Für den Käseaufstrich geriebenen Käse mit Schlagsahne verrühren.
Je nach Käsesorte vorsichtig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Diesen nun leicht cremigen Käseaufstrich üppig auf die ungerösteten Seiten der Toastscheiben aufstreichen und auf das heiße Backblech im Backofen in genügend Abstand zueinander auflegen und mit Ober/Unterhitze je nach Backofenbeschaffenheit ca. 8 – 9 Minuten überbacken.
Frisch gebacken, noch gut heiß zusammen mit einem Salat genießen.

Bei 4 Stück Käsetoast aus dem Backofen, enthalten 1 Toast insgesamt ca. 170 kcal und ca. 10,2 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Ein Herrentoast mit Spiegelei und Schinken.
Zum Rezept
Schon seit Jahrzehnten Kult, Toast Hawaii schmeckt immer
Zum Rezept
ein ungewöhnlicher Belag, aber dafür ein leckerer Überrraschungstoast.
Zum Rezept
Ohne großen Zeitaufwand, ein köstliches warmes Toastbrot genießen.
Zum Rezept
Zur Desktop Version