<

Kokosreis Beilage

Bei diesem Rezept Kokosreis Beilage werden Reiskörner zusammen in Wasser und Kokosmilch weichgekocht. Das Ergebnis ist ein cremiger Reis mit feinem Kokosgeschmack welchen man als etwas andere Reisbeilage zu asiatischen aber auch zu vielen europäischen Gemüsegerichten mit Fleisch oder Fisch oder auf vegetarische Art zubereitet servieren und dem jeweiligen Gericht den gewissen etwas anderen Geschmack verleihen kann.

Zutaten: für 2 - 3 Personen

200 g Basmatireis
Ca. 500 ml Wasser
100 ml Kokosmilch
Salz
Nach Wunsch zum Dekorieren:
Getrocknete Kokoschips
Frische Minze

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Kokosreis Beilage Wasser mit Kokosmilch in einen Kochtopf füllen, aufkochen, danach die vorgesehene Reissorte hinzugeben, einmal sprudelnd aufkochen und anschließend nach persönlichem Geschmack weichkochen.
Dabei den Kokosreis ständig im Auge behalten und immer wieder umrühren.

Sollte der Reis dennoch während dem Kochvorgang etwas mehr Wasser benötigen, dieses in kleinen Mengen nachfüllen bis am Ende eine relativ trockene, dennoch schön cremige Reismasse entstanden ist.

Den heißen Kokosreis nun samt dem Kochtopf zur Seite ziehen, mit einer guten Messerspitze Salz würzen und zugedeckt noch ein paar Minuten vor dem Servieren nachquellen lassen.

Nun steht dem Genuss von dieser Kokosnuss Reisbeilage nichts mehr im Wege und man kann jede Reisportion nach Wunsch mit ein paar getrockneten Kokoschips Stückchen (gibt es in Beuteln abgepackt im Supermarkt oder Bioladen) bestreut nach Wunsch noch mit ein paar aromatischen Minze Blättchen dekoriert zu verschiedenen Gemüsepfannen mit oder ohne Soße und natürlich als etwas andere Reisbeilage zu vielen asiatischen Gerichten, wo eine Reisbeilage benötigt wird, genießen.

Bei 2 Portionen enthalten je 1 große Portion Kokosreis Beilage insgesamt ca. 487 kcal und ca. 9,8 g Fett Gesamten Kokosreis auf 3 Portionen verteilt, enthalten 1 Portion ca. 324 kcal und ca. 6,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Pilawreis als Beilage zu vielen Gerichten.
Zum Rezept
Zur Desktop Version