<

Orangenblätter

Zutaten: für 60 Stück

130 g Butter
100 g Zucker
3 Eigelb
3 unbehandelte Orangen
1 Prise Salz
300 g Mehl
150 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Butter, Zucker und Eigelb schaumig rühren.
Schale von zwei unbehandelten Orangen fein abreiben, Salz und Mehl zufügen und zu einem Teig verkneten. Teig in eine Folie gewickelt eine Stunde kühl stellen.
Anschließend auf einem mit Mehl bestreutem Backbrett ca. 4 mm dick ausrollen.
Blätter oder andere Formen ausstechen und auf ein gefettetes, mit Backpapier belegtem Kuchenblech legen.
Im vor geheizten Backofen bei 200 ° C, mit Ober/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.

Für die Glasur die Schale der restlichen Orange abreiben.
Den Saft auspressen.
Puderzucker mit dem Orangensaft und einem EL Zitronensaft zu einer Glasur glatt rühren.

Die Blätter oder andere Formen dick damit bestreichen und jedes Stück mit etwas abgeriebener Orangenschale verzieren.
Die Plätzchen über Nacht gut durchtrocknen lassen.
In einer Gebäckdose mit gut schließendem Deckel aufbewahren.

1 Stück ca. 56 kcal und ca. 2 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version