<

Osterkekse aus Mürbteig

Bei diesem Rezept Osterkekse, handelt es sich um ein Kleingebäck, bestehend aus einem Mürbteig mit Mandeln.
Den österlichen Schmuck erhalten diese Kekse durch das Überziehen mit einem hellen Zuckerguss mit etwas Zitronensaft angerührt und einem aufgestreuten Kranz aus gehackten grünen Pistazien.
In dieses angedeutete Nestchen kann man auch noch ein buntes kleines Osterei aus Zucker setzen. Aber auch, besonders bei Kindern beliebt sind diese Kekse, wenn man sie mit einem Schokoladenguss überzieht, darauf wiederum bunte Eier aus Zucker auf den noch feuchten Guss auflegt.

Zutaten: für 20 Stück

Für den Mürbteig:
250 g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
100 g gemahlene Mandeln
100 g Butter oder Margarine
100 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
Etwas abgeriebene Zitronenschale
2 Eier
1 – 2 EL kalte Milch

Zum Bestreichen:
Zuckerguss, Fettglasur
oder Kuvertüre

Außerdem nach Wunsch:
Gehackte Pistazienkerne

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst aus den oben genannten Zutaten rasch mit den Händen einen Mürbteig kneten.
Dazu Mehl, eine Prise Salz, Backpulver, Mandeln, Zitronenschale und Puderzucker auf der Arbeitsplatte mit den Händen trocken vermischen.
Ringsum das Fett in kleineren Stücken legen, in die Mitte die Eier hinzu geben
Mit den Händen in der Mitte beginnen und rasch alle Zutaten zu einem Mürbteig zusammen kneten, dabei noch je nach Bedarf etwas kalte Milch hinzu geben.
Den Teig in eine Gefriertüte stecken und etwa 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
Vor dem Backen, zwei Backbleche vom Backofen mit Backpapier auslegen.
Den Backofen auf 180 ° C vorheizen.
Den Teig in mehreren Portionen, zusammen mit etwas Mehl, auf der Tischplatte etwa knapp ½ cm dick ausrollen.
Mit einer runden Ausstechform oder einem Trinkglas runde Teigplätzchen mit einem
Ø von etwa 8 cm ausstechen, nebeneinander auf das Backblech legen.
In den Backofen in die Mitte der Backröhre einschieben und bei
180 ° C, mit Ober/Unterhitze etwa 13 – 15 Minuten backen, die Plätzchen sollten nach dem Backen schön hell bleiben.
Das nächste Backblech auf die gleiche Art vorbereiten und backen.
Das Mürbgebäck auf einem Kuchenrost ganz auskühlen lassen, danach mit beliebigem Zuckerguss oder Schokoladenglasur bestreichen, ausdekorieren, gut trocknen lassen und bis zum Verzehr in einer Gebäckdose aufbewahren.

Bei 20 Osterkeksen hat 1 Stück, ohne Belag und Dekoration, ca. 140 kcal und ca. 7, 5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Ausgestochene Hasenplätzchen mit Mürbeteig
Zum Rezept
So klappt der Mürbteig.
Zum Rezept
Lockeres nicht zu süßes Osterhasengebäck für Kinder und Erwachsene
Zum Rezept
Schoko-Haferflocken Cookies auf österliche Art mit Dinkelmehl backen
Zum Rezept
Zur Desktop Version