<

Rindfleischsalat im Glas

Bei diesem Rezept Rindfleischsalat im Glas wird der Fleischsalat auf klassische Art aus klein gewürfeltem kalten Rindfleisch, Suppengemüse, hart gekochten Eierwürfeln und reichlich frischer Petersilie zusammen mit einer Essig-Senf Salatmarinade begossen, hergestellt.
Gut gekühlt ergibt dies einen erfrischenden, sättigenden Rindfleischsalat, zu welchem man als Beilage noch zusätzlich etwas Brot oder Baguette anbieten kann.
Aber auch zusammen mit Bratkartoffeln (siehe 2. Bild unten) schmeckt dieser Rindfleischsalat sehr lecker.
Wird der gut gekühlte Rindfleischsalat gleich in Portionen aufgeteilt in gut schließende Gläser eingefüllt, kann man ihn auch zu einem Picknick, Gartenfest, Sonntagsbrunch oder zur Arbeit mitnehmen.

Zutaten: für 4 Personen

500 – 700 g Rindfleisch zum Kochen
(aus Siedfleisch, Tafelspitz oder Hochrippe etc.)
1 Bund Suppengemüse plus
2 – 3 Möhren extra und
eine etwa 1,5 cm dicke Scheibe Sellerieknolle
Salz
Ein paar schwarze Pfefferkörner
Für den Rindfleischsalat:
Ca. 300 g gekochtes kaltes Rindfleisch von oben
2 – 3 gekochte Möhren und Selleriescheibe
1 - 2 rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen gepresst
2 hart gekochte Eier
3 – 4 EL fein gehackte Petersilie
Für die Salatsoße:
1 TL Senf mittelscharf
2 – 3 EL Essig
3 EL Pflanzenöl
Salz
Etwas Zucker nach Geschmack
Schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rindfleischsalat im Glas ist es am besten, wenn man das Rindfleisch entweder am Abend zuvor oder wenigstens ein paar Stunden vor dem Fertigstellen des Fleischsalates in leicht gesalzenem Kochwasser zusammen mit dem geputzten Bund Suppengemüse und zusätzlich je nach Größe 2 – 3 frischen Möhren und einer abgeschnittenen dicken Scheibe von einer Sellerieknolle weichkocht.



Dabei sollte man aber die zusätzlichen 2 – 3 Möhren und die Sellerieknollenscheibe schon nach etwa 30 Minuten aus dem Topf nehmen und zur Seite gelegt für die endgültige Zubereitung des Rindfleischsalates aufheben.

Das Rindfleisch mit Suppengemüse je nach Fleischqualität in etwa 2 Stunden weichkochen.

Danach das Fleisch aus der Brühe nehmen, abkühlen lassen, anschließend im Kühlschrank für gut 1 – 2 Stunden durchkühlen lassen.

Das eventuell übrige Fleisch, Brühe und Suppengemüse für eine andere Gelegenheit als kräftige Suppengrundlage für eine Suppe oder Eintopf weiterverwenden.

2 Eier zu hart gekochten Eiern kochen und leicht abgekühlt ebenfalls im Kühlschrank aufbewahren.

Für die endgültige Zubereitung vom Rindfleischsalat im Glas:
Vom kalten Rindfleisch etwa 300 g abschneiden.
Dieses in etwa 1 cm dicke Scheiben, anschließend in Streifen und kleinen Würfeln schneiden und gleich in eine Salatschüssel geben.

Die Selleriescheibe in kleine Würfel aufschneiden.
Möhren ebenfalls zu kleinen Gemüsewürfeln schneiden und alles zum Rindfleisch in der Schüssel geben.

1 – 2 rote Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.
Knoblauch durch die Presse darüber pressen und beides über den Rindfleischsalat in der Schüssel geben.

In einer Tasse aus Essig, Salz, etwas Zucker, Senf und Öl nach persönlichem Geschmack eine Salatsoße anrühren und über den Rindfleischsalat gießen.
Den Salat vorsichtig mit 2 Löffeln mischen.

Zuletzt die hart gekochten Eier in kleine Würfel geschnitten zum Salat geben und ebenfalls locker unterheben.
Auf diese Weise vorbereitet den Rindfleischsalat mit Folie abgedeckt für gut 1 – 2 Stunden oder auch über Nacht durchkühlen lassen.

Zum Servieren:
Den kühlen Salat kosten und bei Bedarf nochmals nachwürzen.

Reichlich klein geschnittene frische Petersilie über den Salat streuen, locker unterziehen und entweder in Gläser abgefüllt, oder in Salatschalen oder auf zuvor mit etwas grünem Salat belegten Tellern servieren.

Bei 4 Portionen Rindfleischsalat im Glas enthalten 1 Portion ca. 225 kcal und ca. 12 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Ein klassischer Rindfleischsalat mit Bratenresten.
Zum Rezept
Rindfleischsalat mal anders mit Champignon und Paprika.
Zum Rezept
Zur Desktop Version