<

Stachelbeeren - Grütze

Zutaten: für 6 Personen

400 g frische grüne oder rote Stachelbeeren
150 g Zucker
1 Päckchen Vanille Puddingpulver (37 g)
für einen halben Liter Flüssigkeit
500 ml Wasser
1 TL Zitronensäure (Päckchen)
0der 2 - 3 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Bei diesem Rezept für eine Stachelbeergrütze, handelt es sich um ein in der Zubereitung sehr schnelles und einfaches Rezept.
Der Geschmack dieser Grütze ist mit den oben angegebenen Zutaten, nicht zu süß, eher fruchtig süß-sauer, bei Verwendung von grünen Stachelbeeren.
Wer die Stachelbeergrütze etwas süßer mag, sollte bei der Zugabe von Zucker statt 150 g gleich 175 - 200 g Zucker zugeben, oder einfach das gezuckerte, gekochte Fruchtmus, vor dem Andicken mit dem Vanillepuddingpulver, noch einmal kosten.
Stachelbeeren putzen, unter kaltem Wasser abbrausen, in einen Topf zusammen mit Zucker und etwa 350 ml (1/4 Liter) von dem abgemessenem kalten Wasser geben.
Die Stachelbeeren aufkochen, den Topf zur Seite ziehen.
Das Vanillepuddingpulver mit dem restlichen 150 ml kaltem Wasser glatt rühren.
Zu den heißen, aufgekochten Stachelbeeren in den Topf einrühren und alles zusammen nochmals, unter ständigem Rühren, einmal gut aufkochen lassen.
Zuletzt die Stachelbeergrütze mit Zitronensäure (gibt es in kleinen Päckchen, im Regal bei den Backwaren zu kaufen) oder mit Zitronensaft abschmecken.
Die Grütze etwas abkühlen lassen, danach in eine Schüssel umfüllen und im Kühlschrank ganz erkalten lassen.
Diese fruchtige Stachelbeergrütze kann als Zugabe zu einem Grieß- oder Reisbrei, zu Grießschnitten oder zu Vanilleeis oder einer Vanillesoße, serviert werden.
Anstatt der Stachelbeeren, kann man nach diesem Rezept auch eine andere Grütze aus etwas säuerlichen Früchten, wie roten Johannisbeeren, Heidelbeeren, Rhabarber oder Sauerkirschen, zubereiten.

Bei 6 Portionen, hat 1 Portion aus den gesamten Zutaten, ca. 139 kcal und ca. 0.13 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version