<

Weihnachtsplätzchen

Weihnachtsplätzchen gehören einfach zur Adventszeit dazu. Wenn die Nächte länger und die Tage kälter werden bekommt man wieder Lust und Freude ein paar Weihnachtsplätzchen selbst zu backen. Mit diesem Rezept für Weihnachtsplätzchen können Sie schnell und einfach leckere Plätzchen backen. Das Ausstechen der Weihnachtsplätzchen aus dem Teig und das Backen macht auch Kindern großen Spaß.

Zutaten: für 50 Weihnachtsplätzchen

Für den Teig:
300 g Mehl
1 Prise Salz
1 gestrichener TL Backpulver
100 g Zucker
1 Ei Gr. M
1 Päckchen Vanillinzucker
125 g weiche Butter oder Margarine
2 - 3 EL Kirschwasser oder anderen Obstbrand
Für den Zuckerguss:
200 g Puderzucker
3 - 4 EL Kirschwasser oder anderen Obstbranntwein
Zum Belegen:
Rote kandierte Kirschen

Zubereitung:

Für die Weihnachtsplätzchen weiche Butter mit Zucker, Vanillinzucker und dem Ei in einer Rührschüssel schaumig rühren.
Das Mehl mit Salz und dem Backpulver vermischen und nach und nach, bis auf einen Rest mit den Knethaken des elektrischen Handmixer zu dem Plätzchenteig hinzu geben.

Am Schluss den Teig für die Weihnachtsplätzchen mit den Händen weiter verarbeiten.
Dazu das restliche Mehlgemisch zusammen mit dem Kirschwasser zu einem festen Mürbteig kneten.

Da sich Mürbteige kühler besser verabeiten lassen, sollte man nun den Teig in eine Plastiktüte stecken oder beispielsweise in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Noch besser ist es, wenn man den Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen lässt, danach lässt sich der Teig für die Weihnachtsplätzchen viel dünner ausrollen.

Den Plätzchen Teig in mehreren Portionen auf einer gut mit Mehl ausgestreuten Arbeitsfläche, dünn auf eine Dicke von ca. 3-4 mm ausrollen. Dies klappt besonder gut, wenn man hin und wieder das Wellholz ebenfalls mit Mehl bestäubt.

Nun kann der Plätzchenteig mit einer runden Ausstechform von etwa 6 - 7 cm Durchmesser oder mit einem Trinkglas ausgestochen werden.

Die ausgestochenen Weihnachtsplätzchen legt man auf ein mit Backpapier ausgelegtes Kuchenblech.

Den Backofen auf 200 ° C vorheizen und die Weihnachtsplätzchen, auf der mittleren Schiene im Backofen, etwa 10 - 11 Minuten backen.

In der Zwischenzeit Puderzucker mit Kirschwasser oder anderen Alkohol zu einem glatten, klumpenfreien Zuckerguss verrühren. Die Flüssigkeit vorsichtig zu dem Puderzucker hinzu geben da der Puderzucker die Flüssigkeit sehr schnell aufnimmt und bei zu viel Alkohol schnell zu flüssig wird.

Die fertig gebackenen Weihnachtsplätzchen auf ein Kuchengitter, darunter eine Lage Backpapier legen und anschließend mit dem Zuckerguss üppig bestreichen.
Jedes Weihnachtsplätzchen wird zusätzlich mit einer halben oder viertel kandierten Kirsche belegt.

Die Weihnachtsplätzchen gut durch trocknen lassen, das kann mehrere Stunden dauern.

Anschließend in einer gut schließenden Plätzchen-Dose aufbewahren.Natürlich kann man zum Ausstechen auch andere Ausstechformen verwenden. Ganz klassich werden die Weihnachtsplätzchen mit einer runden oder zumindest rund gezackten Ausstechform. Auch ein kleines Trinkglas kann zum Ausstechen verwendet werden.

Ganz viele verschiedene Ausstechformen bieten Ausstechformensets wie man Sie beispielsweise bei Amazon kaufen kann: Kaiser 612911 Ausstechformen, 25 Stück*

Bei 50 Weihnachtsplätzchen, hat 1 Stück ca. 63 kcal und ca. 2,1 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version