<

Apfel Muffins mit Butterstreusel

Diese Apfel Muffins sind schnell hergestellt und ergeben zusammen mit der knusprigen Streuselauflage ein allseits beliebtes Kleingebäck.
Am Besten schmecken diese Apfel Muffins mit Streuseln natürlich, wenn man sie frisch gebacken, gerade abgekühlt genießt.
Da der Arbeitsaufwand dank der genialen Erfindung von speziellen Muffin Backformen relativ gering ist, kann man diese Muffins auch noch schnell nach dem Mittagessen herstellen und somit frisch gebacken eventuell mit etwas Schlagsahne zum Nachmittagskaffee servieren.

Zutaten: für 12 Stück

Für die Butterstreusel:
125 g Mehl
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker (8 g)
100 g Butter
Für den Muffins-Rührteig:
125 g weiche Butter oder Margarine
125 g Zucker
2 Eier Gr. M
1 Päckchen Vanillinzucker (8 g)
1 Prise Salz
1 Messerspitze Zimtpulver
225 g Weizenmehl Type 405
2 TL Backpulver (8 – 10 g)
2 EL kalte Milch
Für die Apfelauflage:
3 mittelgroße bis große Äpfel
Etwas Zitronensaft zum Beträufeln
Außerdem:
1 handelsübliches Muffin Kuchenblech mit
12 Vertiefungen
12 backfeste Papierförmchen zum Einlegen

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Apfel Muffins mit Butterstreusel sollte zuerst die Streuselauflage hergestellt werden.
Dazu die oben genannten Zutaten für Butterstreusel in einer Schüssel mit den Fingern zu groben Streuseln verarbeiten, oder in eine schmale Rührschüssel einfüllen und mit den Knethaken vom elektrischen Handmixer grobe Streusel herstellen.
Die Streuselmasse in ein Gefäß umfüllen und abgedeckt bis zum Gebrauch im Kühlschrank lagern, was man auch schon Stunden zuvor erledigen kann, denn je kühler die Streusel vor dem Backen sind, umso besser behalten sie ihre Form.

Für den Muffins Rührteig:

Den Backofen auf 180 ° C vorheizen.
In die Mulden der Muffin Backform jeweils 1 backofenfestes Papierförmchen einlegen.

Äpfel schälen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und jeden Apfel vierteln, was im Endeffekt 12 Apfelstücke ergibt.
Jedes Apfel-Viertel an der runden Oberseite 3 – 4 x mit einem Messer etwas einschneiden, aber nicht durchschneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Weiche Butter oder Margarine mit Zucker mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer gut schaumig aufrühren.

1 Prise Salz, Vanillinzucker und Zimtpulver und das erste Ei hinzugeben und schaumig rühren.
Das zweite Ei hinzugeben ebenfalls einrühren.

Mehl mit Backpulver mischen und auf einmal eventuell zuvor durch ein Sieb gedrückt über die Butter/Eiermasse geben und zusammen mit 2 EL kalter Milch rasch einen Rührteig herstellen, dabei nicht zu viel rühren, gerade solange, bis keine Mehlreste mehr sichtbar sind.

Den Rührteig nun zügig in die Papierförmchen der Muffin Backform gut verteilt einfüllen.
Anschließend jeweils ein Apfelstück mit der Rundung nach oben darüberlegen und etwas eindrücken.

Darüber die kühlen Butterstreusel verteilen und das so befüllte Muffins Backblech in den auf 180 ° C vorgeheizten Backofen, in der Mitte der Backröhre enigeschoben mit Ober/Unterhitze ca. 30 – 35 Minuten backen.

Die Apfel Muffins mit Butterstreusel aus dem Backofen nehmen und zunächst für ein paar Minuten auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.
Danach kann man die Muffins einzeln aus den Mulden heben und auf dem Kuchenrost ganz abkühlen lassen.

Bei 12 Apfel Muffins mit Butterstreusel, enthalten 1 Muffin ca. 330 kcal und ca. 17 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Lecker saftige Muffins mit Äpfeln.
Zum Rezept
Saftiger Rührteig, Äpfel und Zimt – ein traumhaftes Trio.
Zum Rezept
Apfelmuffins mal in hübscher Schneckenform selber backen?
Zum Rezept
Wandlungsfähiges Grundrezept für selbst gebackene Muffins mit und ohne Zuckerguss
Zum Rezept
Zur Desktop Version