Dinkel - Walnussbrot

Dieses Rezept Dinkel- Walnussbrot ist auch für Anfänger in der Zubereitung einfach.
Dinkelmehl ist eine alte, auf Umwelteinflüsse ziemlich resistente Getreidesorte, welche erst in den letzten Jahren wieder neu entdeckt wurde.
Inzwischen gibt es Dinkelmehl auch in jedem gut sortierten Supermarkt zu kaufen.

Zutaten: für 900 g Brot

200 g Dinkel Vollkornmehl
300 g Dinkelmehl Type 630
2 TL Salz (20 g)
1 TL Zucker
2 Päckchen Trockenhefe (14 g)
oder 1 Würfel frische Hefe (42 g)
2 EL neutrales Öl
300 ml lauwarmes Wasser
100 g Walnusskerne

Zubereitung:

Zuerst die beiden Mehlsorten abwiegen in eine große Backschüssel aus Porzellan, oder gleich in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und vermischen.
Salz, Trockenhefe und Zucker darüber streuen, ebenfalls mit einem Rührlöffel gründlich untermischen.

Bei Verwendung von frischer Hefe, diese erst in einer Tasse etwas zerdrücken, 1 TL Zucker, 1 TL Mehl darüber streuen, mit etwas lauwarmen Wasser zu einem Hefebrei verrühren, diesen zugedeckt in der warmen Küche etwa 10 Minuten stehen lassen.
Diesen gegärten Hefe – Vorteig anstatt der Trockenhefe zum Mehlgemisch in die Backschüssel geben.
Die Walnüsse für ca. 1 Minute in kochendes Wasser einlegen, abseihen, mit reichlich kaltem Wasser nachspülen und in grobe Stücke schneiden.

300 ml lauwarmes Wasser abmessen.
Mit dem elektrischen Handmixer, mit Hilfe der Knethaken oder gleich in der Küchenmaschine mit dem Knethaken das Mehlgemisch zusammen mit warmem Wasser und 2 EL Pflanzenöl zu einem Brotteig kneten, oder nach Wunsch gleich alles mit der Hand bearbeiten.

Den Mixer oder Küchenmaschine ausschalten, mit den Händen weiter arbeiten.
Dabei den Brotteig der Backschüssel entnehmen und mit den Händen die grob gehackten Walnüsse, eventuell nochmals etwas Mehl unter den Teig kneten und den Brotteig solange gründlich durchkneten, bis er nicht mehr klebt und schön elastisch ist.
Den Teig in der Schüssel mit einem Küchentuch abgedeckt, an einem warmen Ort stehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
Es geht noch schneller, wenn man den Backofen rechtzeitig auf 50 ° C vorheizt.
Den Teig in einer backofenfesten Schüssel liegend in eine große Plastiktüte steckt und so in den Backofen einstellt.
Auf diese Weise geht der Brotteig in 30 Minuten auf die doppelte Größe auf.
Den Teig aus der Schüssel nehmen, auf eine mit etwas Mehl bestreute Arbeitsplatte legen und nochmals mit den Händen gründlich durchkneten.
Nun kann man aus der Teigmenge einen einzelnen runden oder länglichen Brotlaib oder 2 kleinere längliche Brote formen.

Oder wie ich es mache, den Teig einmal halbieren (abwiegen), aus jeder Teighälfte je ein längliches Baguette (siehe Bild) von etwa 30 – 32 cm formen.
Diese Brote auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech in etwas Abstand zueinander legen und nochmals auf die doppelte Menge aufgehen lassen.

Den Backofen auf 250 ° C vorheizen, dabei zuvor eine backofenfeste Schüssel mit etwa 500 ml kaltem Wasser gefüllt auf den Boden des Backofens stellen und miterhitzen.
Bevor die Walnussbrote in den Backofen geschoben werden, diese rasch mit lauwarmem Wasser einpinseln, etwas Mehl darüber streuen.
Mit einem Messer die Oberseite ein paar Mal quer, nicht zu tief, einritzen.

Die Walnussbrote im Backofen, auf der mittleren Einschubleiste bei 250 ° C, zunächst 10 Minuten backen.
Anschließend die Temperatur auf 190 ° C zurückdrehen und die kleineren Dinkel – Walnussbrote noch weitere 20 – 25 Minuten backen.

Wird ein einzelnes großes Dinkelbrot gebacken, dieses zunächst ebenfalls 10 Minuten bei 250 ° C backen, die Backofentemperatur auf 190 ° C zurückschalten und das Brot in noch weiteren 35 - 40 Minuten Backzeit fertigbacken.
Aus dem Backofen holen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Dieses Dinkel- Walnussbrot schmeckt frisch gebacken einfach nur mit guter Butter oder Käse zu einem Glas Wein.
Übrig gebliebenes Brot lässt sich sehr gut einfrieren und bei Bedarf nur noch einmal kurz aufbacken.
Bei diesem Rezept lohnt es sich, wenn man Baguette daraus formt, gleich die doppelte Menge zu backen und die Hälfte davon einzufrieren, da man auf diese Weise immer eine kleinere Menge Walnussbrot für viele Gelegenheiten zur Hand hat.
Siehe auch unter Rezept Nussbrot

100 g Dinkel – Walnussbrot (4 – 5 Baguettescheiben) ca. 310 kcal und ca. 9. 2 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Rustikaler dunkler Nussbrotteig in einzelne Brötchen geformt
Zum Rezept
Fladenbrot mal anders. Mit Nüssen.
Zum Rezept
Selbst gebackenes Dinkelbrot mit Nüssen, unschlagbar lecker
Zum Rezept
Zur Desktop Version