<

Erbsenpüree - Brotaufstrich

Selbst gemachtes Erbsenpüree, ist einfach und schnell in der Herstellung und schmeckt am besten, wenn es noch leicht lauwarm als vegetarischer Brotaufstrich oder auch als Dip oder unter heiße Nudeln gemischt, dazu noch mit frisch geriebenem Parmesankäse bestreut, genossen wird.

Zutaten: für 4 Personen

300 g grüne Erbsen frisch oder tiefgekühlt
1 Zwiebel
2 EL Pflanzenöl
Ca. 6 – 7 EL Wasser
Salz
Schwarzer Pfeffer
2 EL mildes Olivenöl zum Verfeinern

Zubereitung:

Für die Zubereitung des Rezepts Erbsenpüree – Brotaufstrich ist die schnellste Methode, wenn man dazu tiefgekühlte Erbsen verwendet.

1 mittelgroße geschälte Zwiebel in kleine Würfel schneiden, in 2 EL Öl in ca. 2 – 3 Minuten sanft weichschmoren.



Tiefgekühlte oder frische grüne Erbsenkörner hinzugeben, unterheben, ringsum wiederum zart anschmoren, mit 6 - 7 EL Wasser begießen (dabei kann man nach persönlichem Geschmack auch trockenen Weißwein verwenden), erneut kurz aufkochen, danach mit einem Kochdeckel zugedeckt in ca. weiteren 7 – 8 Minuten weichschmoren.
Das Erbsengemüse mit Salz und frisch gemahlenen Pfeffer pikant abschmecken, danach grob pürieren, dabei nebenbei 2 zusätzliche EL mildes Olivenöl hinzugießen und unterrühren.
Dieses Erbsenpüree nun entweder als Brotaufstrich auf Toastbrot, Bauernbrot oder als lecker belegte Canapés oder Crostinis auf Baguettescheiben, wie hier bei mir noch mit einer kleinen Auflage von mageren Kochschinken, kleinen Tomatenstückchen und frischen Kräuter genießen. (siehe 2. Foto)

Bei 4 Personen, enthalten 1 Portion Erbsenpüree – Brotaufstrich ohne Beilage ca. 150 kcal und ca. 8 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Vegetarischer Brotaufstrich mit Linsen.
Zum Rezept
Pikant gewürzten Brotaufstrich mit Einkornmehl auf vegetarische Art genießen.
Zum Rezept
Möhrendip mit individueller Würzung kann man nur selber machen.
Zum Rezept
Köstlichen Brotaufstrich oder Dip aus weißen Bohnen selber machen
Zum Rezept
Zur Desktop Version