<

Farfalle selbermachen

Bei diesem Rezept Farfalle, handelt es sich um Schleifen- oder auch Schmetterlingsnudeln, welche nach dem Aussehen der Nudeln, sehr oft auch so genannt werden.
Farfalle gibt es natürlich als Fertigprodukt zu kaufen.
Wer aber einmal Farfalle aus selbst hergestelltem Nudelteig herstellen möchte, wird dies bestimmt immer wieder machen, denn das Geschmackserlebnis ist nicht mit den abgepackten Nudeln zu vergleichen.

Zutaten: für 4 Personen

Für den Nudelteig:
200 g Mehl Type 405
175 g Hartweizengrieß
eine Prise Salz
4 Eier Gr. M
nach Bedarf ganz wenig Wasser

Außerdem:
Ein Backrädchen mit Zacken
oder ein gutes Küchenmesser
eventuell ein Lineal
eine einfache Nudelmaschine
oder ein Nudelholz zum Ausrollen

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Rezept Farfalle selbermachen, zuerst aus den Zutaten nach Rezept Hausgemachte Nudeln einen festen, dennoch sehr elastischen Nudelteig zusammen kneten.

Dabei sollte man möglichst kein zusätzliches, höchstens tropfenweise kaltes Wasser für die Teigherstellung nehmen, sondern den Teig mindestens 6 – 7 Minuten (Kurzzeitmesser einstellen) auf der Tischplatte mit der Hand kneten.

Je länger man knetet, umso weicher und elastischer wird der Nudelteig.
Den Farfalle Teig anschließend in eine Plastikfolie stecken und mindestens ½ Stunde in der warmen Küche ruhen lassen.

Anschließend entweder in einzelnen Portionen mit dem Nudelholz auswellen, oder was eine große Arbeitserleichterung ist, den Teig in mehreren Portionen mit einer manuellen Nudelmaschine, auswalzen..

Bei Farfalle den Teig gleich nach dem Auswellen weiterverarbeiten, solange er noch schön feucht ist.
Deshalb den Farfalle Teig nur nach und nach ausrollen, die Farfalle formen, die nächste Platte auswellen usw.

Damit die Farfalle diese Schmetterlingsform gekommen schneidet man mit einem Messer, noch schöner ist es, wenn man ein Backrädchen mit Zacken verwendet, etwa 2 cm breite Teigstreifen, wobei auch da ein Lineal sehr hilfreich ist, da die Streifen gerade und exakt geschnitten werden.

Diese schmalen Teigstreifen schneidet man anschließend in ca. 4 - 5 cm lange Teigstücke durch und erhält auf diese Weise kleine, längliche Rechtecke.
Jedes Teigstück zwischen Daumen und Zeigefinger in der Mitte fest zusammendrücken, so dass die typische Farfalle Nudelform entsteht.


Diese geformten Farfalle mit wenig Grieß oder Mehl bestreut auf dem Tisch liegend etwa 20 - 30 Minuten etwas abtrocknen lassen.
Anschließend die Farfalle in gut gesalzenes, kochendes Wasser einlegen und je nach Vorliebe, etwa 4 – 5 Minuten noch leicht bissfest kochen.

Eine Portion selbstgemachte Farfalle vom ganzen Teig, hat ca. 325 kcal und ca. 5,25 g Fett.

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Selbstgemachte Nudeln schmecken einfach!
Zum Rezept
Feines Pastagericht mit Fleisch und Gemüse selber kochen.
Zum Rezept
Von Hand geformte Pici Pasta machen etwas Arbeit, schmecken aber unwahrscheinlich lecker!
Zum Rezept
Aus selbstgemachten Nudelteig köstliche Orecchiette genießen.
Zum Rezept
Zur Desktop Version