<

Johannisbeeren Streusel Teilchen

Bei Johannisbeeren Streusel Teilchen handelt es sich um rustikale Küchlein aus Quarkölteig mit Backpulver, welche in der Mitte mit 1 EL vorgekochtem Vanillepudding bestrichen, darüber mit rohen roten Johannisbeeren und Butterstreuseln belegt im Backofen gebacken werden.
Das Ergebnis sind selbst gebackene luftig weiche Teilchen mit dem zarten leicht säuerlichen Geschmack der verwendeten roten Johannisbeeren und schmecken besonders gut, wenn sie am Tag des Backens verzehrt werden.

Zutaten: für 9 - 10 Stück

Für die Butterstreusel:
50 g kalte Butter
50 g Zucker
50 g Mehl
Für den Quarkölteig:
2 Eier Gr. M
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker (8g)
1 Prise Salz
150 g Quark (20 % Fett i.Tr.)
60 ml im Geschmack neutrales Pflanzenöl (6-7 EL)
300 g Weizenmehl Type 405 oder 550
1 ganzes Päckchen Backpulver (16 g)
Nach Bedarf 1 – 2 EL kalte Milch
Zusätzliches Mehl zum Bearbeiten
Für die saftige Auflage:
1 Päckchen Vanillepuddingpulver (37g) zum Kochen
2 EL Zucker
450 ml kalte Milch (1,5 % Fett)
Ca. 150 g abgezupfte rote Johannisbeeren
1 EL Pflanzenöl zum Bestreichen der Teigteilchen

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Johannisbeeren Streusel Teilchen am besten zuerst mit 450ml anstatt der angegebenen 500ml Milch nach Anleitung auf der Packung einen Vanillepudding kochen, abkühlen lassen.

Für die Butterstreusel siehe 2. Bild
kalte Butterstückchen mit Zucker, Öl und Mehl zu Streuseln verarbeiten, anschließend zum Durchkühlen in den Kühlschrank stellen.



Gewaschene, gut abgetropfte rote Johannisbeeren mit Hilfe einer Gabel oder noch besser einer Kuchengabel die Beeren abstreifen. Auf einer doppelten Lage Küchenpapier zum weiteren Abtrocknen auslegen.
Für den Quarkölteig:
2 Eier mit Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz zuerst mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer gut 2 Minuten dickschaumig aufrühren.
Pflanzenöl hinzugeben, 1 Minute weiterrühren.
Mehl mit Backpulver vermischt nach und nach hinzugeben, dabei zwischendurch den Speisequark mit einarbeiten.

Die ganze Teigmasse nun der Rührschüssel entnehmen und auf einer gut mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ringsum im Mehl wälzen und mit den Händen zu einem lockeren gut formbaren Quarkölteig verkneten.
Sollte der Teig noch zu fest sein, wenig kalte Milch hinzunehmen.

Den Backofen auf 180 ° C mit Ober/Unterhitze vorheizen.
Zwei große Backbleche mit Backpapier auslegen.

Die Teigmenge in 9 – 10 etwa gleichschwere kleine Teile teilen.
Jedes Teilchen nun auf bemehlter Arbeitsfläche zuerst zwischen den Händen rund formen, danach mit der flachen Hand gleich auf dem Backblech flach drücken. Dabei in der Mitte des Teigteilchens eine leichte Vertiefung eindrücken und jeweils 1 mäßig gefüllten EL vom abgekühlten Pudding aufstreichen, den übrig gebliebenen Pudding als Dessert verzehren.
Jedes Teigteilchen nun ringsum mit etwas Öl bestreichen und mit den Johannisbeeren und Streuseln belegt in den auf 180 ° C vorgeheizten Backofen in der Mitte einschieben und mit Ober/Unterhitze, je nach Backofenbeschaffenheit in ca. 18 – 20 Minuten backen.
Das zweite Backblech auf die gleiche Weise vorbereiten und backen.

Die gebackenen heißen Johannisbeeren Streusel Teilchen zunächst auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, danach als rustikales Sommergebäck genießen.
Übrig gebliebenes Gebäck kann man gut für eine andere Gelegenheit einfrieren und erneut aufgebacken genießen.

Bei 10 Stück Johannisbeeren Streusel Teilchen enthalten 1 Stück ca. 325 kcal und ca. 11,8 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Leckere kleine, schnell gemachte Küchlein mit Rhabarber.
Zum Rezept
Luftig leichter Quarkölteig mit Obst belegt verspricht köstlichen Fruchtgenuß ohne Reue.
Zum Rezept
Saftige Quarkteilchen mit Pfirsichbelag
Zum Rezept
Grundrezept Butterstreusel für Kuchen und Gebäckbelag
Zum Rezept
Zur Desktop Version