Quarkkeulchen mit Rhabarberkompott

Quarkkeulchen mit Rhabarberkompott, in anderen Jahreszeiten auch mit Kompott aus anderen Früchten, ist eine Rezeptidee für eine Süßspeise aus Omas Zeiten.

Zutaten: für 2 - 3 Personen

Für die Quarkkeulchen:
300 g kalte gekochte Pellkartoffeln
200 g Quark (Magerstufe)
90 g Weizenmehl Type 405 oder 550
1 leicht gehäufter TL Backpulver
2 EL Puderzucker
1 Päckchen Vanillinzucker (8 g)
1 Prise Salz
1 Ei Gr. M
Außerdem:
4 – 5 EL Pflanzenöl zum Backen
Etwas Zimtzucker oder Puderzucker
zum Bestreuen
Für das Rhabarberkompott:
500 g Rhabarber roh
60 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker (8 g)

Zubereitung:

Dazu für die Zubereitung vom Rezept Quarkkeulchen mit Rhabarberkompott zuerst das Kompott herstellen.
Rohe Rhabarberstangen waschen, putzen und nach Bedarf auch die Schale abziehen.
Danach den Rhabarber in nicht zu große Stücke schneiden, gleich in einen Kochtopf füllen und mit Zucker und Vanillezucker vermischt zum Wasserziehen etwa 30 – 60 Minuten in der Küche stehen lassen.

Danach das Rhabarbergemisch unter Rühren einmal aufkochen, anschließend unter Beobachtung und nicht zu vielem Umrühren zu Kompott weichkochen. Das dauert je nach Größe der Rhabarberstücke ca. 4- 5 Minuten.
Rhabarberkompott in eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen.

Für die leicht süßen Quarkkeulchen:
Vorgekochte kalte Kartoffeln vom Vortag schälen, entweder durch die Kartoffelpresse gleich in eine darunter stehende Schüssel durchdrücken, oder auf einer Reibe fein reiben.
Magerquark und ein Ei darüber geben.
Mehl mit Backpulver, einer Prise Salz, Puderzucker und Vanillezucker mischen und mit dem Kartoffelgemisch in der Schüssel zu einem weichen Teig verkneten.

In einer beschichteten Bratpfanne zunächst nicht zu viel vom Öl zart erhitzen, vom Kartoffel-Quarkteig jeweils 1 kleine Menge von ca. 45 g mit den Händen zu einer Kugel rollen, danach etwas flacher drücken und nebeneinander in die Pfanne setzen und zuerst die eine Seite solange bei etwas zurück gedrehter Temperatur backen, bis ein kleiner hellbrauner Rand sichtbar wird.
Die schön in die Höhe aufgegangenen Quarkkeulchen wenden und die andere Seite ebenfalls langsam fertigbacken und warmhalten, bis alle Quakkeulchen fertig gebacken sind, was bei mir ca. 15 Quarkkeulchen ergab.

Die Quarkeulchen nach Wunsch mit etwas Zimtzucker oder Puderzucker bestreuen und zusammen mit dem Rhabarberkompott oder anderem beliebigen Kompott für 2 - 3 Personen als Süßspeise, oder in kleineren Portionen auch als Dessert für 5 - 6 Personen servieren.

Bei 3 Personen enthalten 1 Portion Quarkkeulchen mit Rhabarberkompott und Ausbacköl ca. 510 kcal und ca. 13 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Sehr beliebte Süßspeise aus Kartoffelteig mit Quark
Zum Rezept
Mit wenigen einfachen Zutaten leckere nicht zu süße Haferflockenpuffer selber machen
Zum Rezept
Zur Desktop Version