<

Matjessalat mit Apfel und Paprikaschoten

Erfrischend, knackig und saftig schmeckt dieser mit einfacher Salatmarinade hergestellter Matjessalat.

Zutaten: für 2 Personen

250 g Matjesfilets
1 großer Apfel (200g) oder
entsprechend 2 kleinere Äpfel
Saft von einer halben Zitrone
½ rote Paprikaschote (100g)
½ gelbe Paprikaschote (100g)
Für die Salatsauce:
2 EL hellen Balsamico Essig
Salz
Etwas schwarzen Pfeffer
1 EL Olivenöl
½ Bund frischen Schnittlauch
Nach Wunsch ein paar grüne Salatblätter

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Matjessalat mit Apfel und Paprikaschoten sollte man zuerst in einer Salatschüssel aus Essig, Salz, Pfeffer und Olivenöl eine einfache Salatsoße herstellen.
Rote und gelbe Paprikaschotenhälften waschen, putzen, in dünne Streifen schneiden, gleich mit der Essigmarinade vermischen.
Gewaschenen, geputzten Apfel (oder 2 kleinere Äpfel) schälen, halbieren, vierteln und in dünne Apfelspalten schneiden. Diese sofort mit Zitronensaft beträufeln und unter den Paprikasalat unterheben.
Matjesfilets in mundgerechte Würfel schneiden, unter den Salat mischen.

Den Salat kosten und bei Bedarf nach persönlichem Geschmack mit Salz (Salzgehalt der Matjes beachten), Pfeffer oder Essig pikant nachwürzen.
Kurz vor dem Servieren den Matjessalat mit Apfel und Paprikaschoten mit reichlich frischem Schnittlauch bestreuen.

Ein paar frische grüne Salatblätter waschen, trockenschütteln, 2 Salatschalen oder Teller damit auslegen, jeweils die Hälfte vom Matjessalat leicht bergartig über die Salatblätter häufeln und zusammen mit Brot als Salatmahlzeit genießen.
Sehr lecker schmeckt dieser knackige Matjessalat aber auch als Hauptgericht zusammen mit Pell- oder Bratkartoffeln.

1 Portion Matjessalat mit Apfel und Paprikaschoten enthalten ca. 350 kcal und ca. 20 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Frische Matjes mit Joghurt und dem knacken Biss von Radieschen
Zum Rezept
Zarte Matjesfilets auf klassische Hausfrauenart zubereitet
Zum Rezept
Mit frischem Matjes am besten. Leichter und knackiger Salat.
Zum Rezept
Matjessalat mal ohne Mayonnaise auf frische knackige Art genießen?
Zum Rezept
Zur Desktop Version