<

Lachsforellenfilet mit Limettensauce

Bei diesem Fischgericht werden frische oder tiefgekühlte Lachsforellen Filets mit einer pikant gewürzten Marinade übergossen, anschließend im Backofen gebacken und zusammen mit einer cremigen Limetten Butter Sauce und einer beliebigen Gemüsebeilage serviert.

Zutaten: für 2 Personen

Je 125 g Lachsforellen Filet mit Haut (250g)
2 TL Honig
4 – 5 TL helle Sojasauce
1 – 2 zerquetschte Knoblauchzehen
Für die Limetten Buttersauce:
Saft und Schale von einer
unbehandelte Limette
250 ml Wasser
Etwas Salz
10 g Butter oder Margarine
15 g Mehl
Ca. 75 ml Schlagsahne
Nach Wunsch etwas Noilly Prat
oder trockenen Wermut zum Verfeinern

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Rezept Lachsforellenfilet mit Limetten Buttersauce 2 Portionen von je 125 g Lachsforellenfilets oder auch Lachsfilets, nebeneinander mit der Haut nach unten in eine mit Butter ausgestrichene Auflaufform legen.
Aus den oben angegebenen Zutaten in einer Tasse eine kleine Menge Marinade zusammenrühren und diese über die Fischfilets gießen und die Fischfilets auf diese Weise etwa 20 Minuten ruhen lassen.

Die vorgesehene Gemüsebeilage, hier bei mir Zucchinischeiben für ca. 15 Minuten in wenig Öl unter mehrfachem Wenden braten, mit Salz und Pfeffer und reichlich frischer Petersilie abschmecken.

Von einer unbehandelten Limette mit dem Sparschäler die grüne Schale abziehen und in 250 ml leicht gesalzenes kochendes Wasser einlegen.
Das Wasser erneut aufkochen, danach die Schalen bei etwas zurück gedrehter Hitze noch in weiteren 2- 3 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Die Limettenschalen abseihen, das Kochwasser darunter unbedingt in einem Gefäß auffangen und abkühlen lassen, die kleine Menge Limettenschalen mit kaltem Wasser abschrecken und für später zur Seite legen.
Den Backofen auf 170 ° C mit Ober/Unterhitze aufheizen.

Die Auflaufform mit den marinierten Lachsforellenfilets in den vorgeheizten Backofen in der Mitte der Backröhre auf den Rost stellen und nun von Ober/Unterhitze
auf Umluft umschalten und die Filets auf dieses Weise in ca. 15 – 17 Minuten im Backofen garen.

Während dieser Zeit rasch die Limetten Buttersauce herstellen.
Dazu Butter oder Margarine in einem kleinen Kochtopf schmelzen, Mehl unterrühren, den Kochtopf kurz zur Seite ziehen und mit dem inzwischen etwas abgekühlten zartgrün gefärbtem Kochwasser mit einem Schneebesen einrühren.
Die helle Mehlschwitze samt dem Kochtopf wieder auf die Kochplatte zurückschieben, unter Rühren einmal aufkochen, danach die Sauce bei etwas reduzierter Hitze, unter mehrfachem Umrühren noch weitere 3 – 4 Minuten langsam weiterköcheln lassen.

Die Schlagsahne hinzugießen, unterrühren und noch ein paar Minuten weiterkochen.

Die übrige Limette auspressen und ebenfalls unter die Sauce rühren.
Die Sauce mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken.
Sollte die Limetten Buttersauce zu dickflüssig erscheinen, diese mit etwas zusätzlichem Wasser oder Schlagsahne etwas mehr verdünnen.

Unter die Sauce kurz vor dem Servieren die in feine Streifen geschnittenen blanchierten Limettenschalen geben und nach Wunsch mit wenig trockenem Wermut oder Sherry oder französischem Wermut Noilly Prat zart abschmecken.

Die inzwischen fertig gegarten Lachsforellenfilets aus dem Backofen auf vorgewärmte Teller legen, ringsum etwas von der Limetten Buttersauce gießen und zusammen mit einer beliebigen Gemüsebeilage und Pellkartoffeln als feines Fischgericht genießen.

Eine Portion Lachsforellenfilet mit Limetten Buttersauce enthalten mit Sauce, ohne weitere Beilagen ca. 310 kcal und ca. 23 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Leckere Lachsforelle mit Frühlingszwiebeln und Ingwer in süß saurer Soße.
Zum Rezept
Saftiges Forellenfilet mit Mandelblättchen aus der Pfanne
Zum Rezept
Lachsforellenfilet mit Nudeln und Fenchel auf köstliche Art vereint
Zum Rezept
Lachsforellenfilet aus dem Backofen mit Paprikagemüse genießen
Zum Rezept
Zur Desktop Version