<

Schwäbische Mandel-Spätzle

Bei dieser Rezeptidee Schwäbische Mandel- Spätzle handelt es sich um frisch gekochte Spätzle, welche nach dem Kochen und Abtropfen mit in Butter goldbraun gerösteten Mandelplättchen begossen und mit etwas Salz gewürzt entweder als einfaches, dennoch mit etwas Raffinesse ausgestattetes Nudelgericht auf vegetarische Art mit frischem Salat serviert werden kann.
Oder die duftenden Mandel-Spätzle bei einem Sonntags- oder Festessen als etwas andere Teigwarenbeilage zu feinem Braten mit Soße oder zu kurz gebratenem Hähnchenfleisch oder Kalbs- Schweine-Medaillons mit Rahm- oder Champignonsauce genießen.

Zutaten: für 4 Personen

300 g Weizenmehl Type 405
Oder Dinkelmehl Type 630
4 Eier Gr. M
1 TL Salz
Ca. 125 ml kaltes Wasser
Für die Buttermandeln:
2 EL Pflanzenöl (Raps Kernöl etc.)
40 g Butter
40 g gehobelte Mandeln
Salz
Frische Petersilie

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Rezept Schwäbische Mandel-Spätzle zuerst mit den oben angegebenen Zutaten nach Anleitung vom Rezept

Schwäbische Spätzle

einen zähen Spätzle Teig herstellen. Etwa 15 - 20 Minuten in der Küche ruhen lassen.
Danach den Teig entweder dünn auf ein Spätzle Brett gestrichen mit einem Schaber oder Messer in dünnen Streifen in das Kochwasser schaben, oder den Teig portionsweise in eine Spätzle Presse einfüllen, über dem kochenden Wasser durchdrücken. Wenn die Spätzle nach kurzer Zeit an der Oberfläche schwimmen diese sofort mit einem Sieb aus dem Wasser nehmen.
Oder wenn dies alles nicht möglich ist, gekaufte Spätzle aus dem Kühlregal nach Anleitung kochen.



Für die Fertigstellung der Mandel-Spätzle:
2 EL mildes Pflanzenöl mit Butter in einer beschichteten Bratpfanne zart erhitzen.
Die gehobelten Mandelblättchen (sehr gut auch grob gehackte Walnüsse) im heißen Fett unter Aufsicht und Wenden zu duftenden goldbraunen Mandeln braten.
Die Bratpfanne mit den Mandeln rechtzeitig von der Herdplatte wegziehen, da sie in der heißen Pfanne auch danach noch weitergaren und sonst zu dunkel werden könnten und die Mandelmasse mit heißer Butter mit Salz würzen.

Die warm gehaltenen Spätzle mit der heißen Butter und Mandelblättchen gleichmäßig begießen und mit frischer Petersilie bestreut zusammen mit einem grünen Salat sofort zu Tisch bringen.
Oder wie oben beschrieben als festliche Spätzle Beilage zu Braten mit Soße usw. servieren. (Siehe 2. Bild)Sollte man diese Mandelspätzle ohne Fleischbeilage und Soße, nur zusammen mit einem Salat genießen, kann man die warmen Spätzle auch noch zusätzlich mit etwas geriebenem Emmentaler Käse bestreuen.

Bei 4 Personen, enthalten 1 Portion Schwäbische Mandel-Spätzle ca. 520 kcal und ca. 25 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Hier kommt alles zusammen was schmeckt.
Zum Rezept
Die etwas rustikalere Spätzlevariante. So wie früher bei Oma.
Zum Rezept
Kraut und Spätzle passen auch perfekt zusammen.
Zum Rezept
Mit Dinkelmehl schmecken Spätzle genauso gut!
Zum Rezept
Zur Desktop Version