<

Maultaschen mit Zwiebelschmälze

Die Geschichte über die Entstehung der Schwäbischen Maultaschen sagt, dass diese köstliche schwäbische Maultasche mit Fleischfüllung, von Mönchen aus dem Kloster Maulbronn, erfunden worden sein soll.
Die Mönche befanden sich in der Fastenzeit, waren das eintönige, fleischlose Essen aber allmählich überdrüssig und versuchten den Herrgott mit einer List zu täuschen.
Sie versteckten zwischen Brot und Spinat etwas Fleisch und umwickelten diese Füllung noch zusätzlich mit einer Teighülle. Die Maultaschen waren geboren.
In diesem Rezept für Maultaschen ist eine Art der Zubereitung gezeigt. Eine weitere Möglichkeit Maultaschen zu servieren sind geröstete Maultaschen mit Ei.

Ein Rezept wie man selber Maultaschen machen kann finden Sie unter dem Link Schwäbische Maultaschen.

Zutaten: für 4 Personen Maultaschen

800 g frische Maultaschen
1 Liter Brühe (Fertigprodukt)
5 – 6 mittelgroße Zwiebeln
1 EL Öl
1 EL Butter
Salz
1 Bund Schnittlauch

Zubereitung:

Für dieses schwäbische Rezept Maultaschen mit Zwiebelschmälze kann man die Maultaschen nach Grundrezept für Schwäbische Maultaschen, gekaufte Maultaschen vom Metzger, oder Maultaschen aus der Packung im Kühlregal, verwenden.

In einem Topf entweder selbst gekochte Fleischbrühe, Fleischbrühe – oder klare Brühe aus Fertigprodukt, aufkochen lassen.
Die selbst zubereiteten frischen Maultaschen in die Brühe einlegen und darin nur ein paar Minuten ziehen lassen.

Bei Verwendung von gekauften, abgepackten Maultaschen, die jeweilige Kochanleitung auf der Packung beachten.
In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen, in dünne Ringe schneiden.

In einer beschichteten Pfanne zuerst mit 1 EL Öl die Pfanne ausstreichen, erhitzen.
Anschließend die Zwiebelringe und die Butter hinzu geben und die Zwiebelringe zunächst bei niedriger Heizstufe langsam, unter mehrmaligem Wenden, hell anbraten.

Kurz vor dem Servieren die Zwiebelringe bei mehr Hitze schön hellbraun anbraten, salzen, mit einem kleinen Suppenschöpfer von der kochenden Brühe übergießen (schmälzen).

Jeweils eine Portion Maultaschen aus der Brühe holen, auf einen Teller legen.
Zwiebelringe auf die Maultaschen verteilen, mit ganz wenig heißer Brühe übergießen , mit reichlich frischem Schnittlauch bestreut, zusammen mit einem Kartoffelsalat , servieren.

Dieses typische schwäbische Gericht, ist für manchen Schwaben der reinste Hochgenuss.

1 Portion Maultaschen (200 g) mit Zwiebelschmälze haben ca. 500 kcal und ca. 24.7 g Fett.

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Am besten noch warm und frisch gemacht.
Zum Rezept
Maultaschen gehören ins Schwabenland wie die Spätzle.
Zum Rezept
Zur Desktop Version